Rezension zu Air Awoken – Die Chroniken von Solaris – von Elise Kova – Band 1 –

Eine junge Frau mit einer verloren geglaubten Gabe. Ein Prinz, beschenkt mit der Macht über das Feuer. Als er ihre Magie erweckt, gibt es für sie beide kein Zurück.

Vhalla ist glücklich in ihrer stillen Welt aus Büchern. Bis eine einzige Nacht ihr Leben für immer verändert. Aldrik, Kronprinz und mächtigster Feuerzähmer des Reiches, wurde im Krieg tödlich verwundet. Als Vhalla sein Leben rettet, erwacht ihre Magie und schmiedet ein unzerstörbares Band zwischen ihr und dem Prinzen – denn Vhalla ist eine Windläuferin, die erste seit 150 Jahren. Doch ihre Luftmagie ist gefürchtet und niemand darf davon wissen, am allerwenigsten der Kaiser. Während im Norden an der Front die Kämpfe wüten, kommen Aldrik und Vhalla sich immer näher. Aber ihre Liebe könnte ganz Solaris in Flammen aufgehen lassen …

Meine Meinung

Natürlich hat mich Air Awoken von Elise Kova bereits in der Verlagsvorschau angesprochen. Ich war noch etwas unsicher, aber da das Ebook eine Preisaktion hatte, habe ich zugeschlagen. In unserem Sommerurlaub habe ich es dann auch zügig gelesen.

Vhalla ist Bibliotheks-Elevin und als diese auch wirklich glücklich. Doch dann kommt der Prinz verletzt von der Kriegsfront zurück und Vhalla stürzt sich in die Bücher, um dem Prinzen zu helfen. Sie kann dem Prinzen helfen, doch der Preis ist hoch. Vhalla hat Magie gewirkt und hat davon keine Ahnung, und auch, als die Magier es ihr sagen, kann sie es dennoch nicht glauben. Vhalla leugnet ihre Fähigkeiten, doch dann bekommt sie Unterstützung von einem Unbekannten. Dieser will ihr helfen, ihre Magie zu kontrollieren, aber kann sie diesem Unbekannten vertrauen? Und kann sie ihr Leben und ihre Freunde wirklich verlassen um eine Magierin zu sein?

Der Stil der Autorin ist angenehm und flüssig, man kommt beim Lesen gut voran. Zu Beginn war ich dennoch etwas unsicher, ob die Geschichte mich packen kann. Vhalla ist naiv und ihre überstürzten Handlungen waren schon schwierig für mich. Für mich war Vhalla nicht immer wie eine 17-jährige, häufig empfand ich sie als jünger. Zur Mitte hin, wird die Geschichte klarer und nimmt an Fahrt auf. Ich mochte tatsächlich den Prinzen Aldrik lieber. Darüber war ich dann doch selbst etwas überrascht, aber die Art und Weise, wie er in die Geschichte eingebunden wird und seine Reife waren für mich eindeutig spannender zu lesen.

Vhalla ist fleißig und wissbegierig, leider ist sie trotzdem häufig naiv und ungeduldig. Ihr Selbstvertrauen ist niedrig, sie leugnet ihre Fähigkeiten lange, vor allem, weil Magie einen schlechten Ruf hat. Das empfand ich als anstrengend. Später kann sie sich ein bißchen berappeln und zeigt sogar Stärke.
Prinz Aldrik ist das Gegenteil von Vhalla. Er ist überaus geduldig, belesen, und er hat ein Händchen dafür, das Geschehen nach seinem Willen zu beeinflussen.

Insgesamt empfand ich die Handlung ab der Mitte als spannend und überzeugend. Das Worldbuilding war noch etwas dünn, aber ich hoffe, dass die Autorin da noch einiges raus holen kann. Die englischen Bewertungen lassen da doch auf tolle Fortsetzungen hoffen. Der romantische Teil war für mich angemessen, da erhoffe ich mir natürlich auch noch ein bißchen mehr, aber Slow Burn sagt ja schon, dass ich mich in Geduld üben muss. Nicht meine Stärke!

Der erste Teil endet offen, aber ohne Cliffhanger. Ich konnte leider keine weiteren Infos zum zweiten Teil finden, hoffe aber, dass die Fortsetzung im kommenden Jahr erscheint.

Fazit

Für mich ein guter Auftakt. Ich bin mit der Protagonistin noch nicht so richtig warm, hoffe aber, dass die Autorin mich da im nächsten Teil überzeugen kann.

Von mir bekommen Vhalla und Aldrik 4 von 5 Salatköpfen.

Buchinfos

Air Awoken – Band 1 –
Die Chroniken von Solaris
AutorIn: Elise Kova
ÜbersetzerIn: Susanne Klein
433 Seiten im Print
Altersempfehlung ab 14. Jahren
Carlsen Verlag

*Hier geht´s zum Verlag

2 Kommentare

  • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    Hallo Julia,
    mit diesem Buch liebäugele ich seit der Verlagsvorstellung auch sehr. Alleine der bunte Buchschnitt ist ja schon DER Hingucker im Regal. Daher habe ich auch bei der Preisaktion vom EBook nicht zugegriffen. Das wäre ein Buch, das ich mir dann tatsächlich als Print kaufen müsste :o)

    Ich war so neugierig auf die ersten Rezensionen zum Buch. Dazu gelesen habe ich noch nicht viele. Deine gehört zu den ersten.

    Ich verstehe gut, warum dir die Protagonistin nicht so sympathisch erschienen ist. Über diesen Kritikpunkt könnte ich vielleicht hinwegschauen.

    Etwas skeptisch bin ich noch, was die Dynamik und das Worldbuilding betrifft. Aber die Spannung hatte dich ja scheinbar auch ab der Mitte. Ich überlege noch. Aber das Buch steht definitiv noch fest auf der Wunschliste.

    Vielen Dank für diese aussagekräftige Rezension.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  • Julia

    Liebe Tanja, vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich muss auch sagen, ich stehe auf den Farbschnitt, aber ich wollte das Buch im Urlaub lesen und da ist mir mein Reader definitiv lieber. 🙂
    Sag mir doch gerne Bescheid, wie dir das Buch gefallen hat, nach dem Lesen 🙂
    Liebe Grüße Julia

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.