Rezension zu Underworld Chronicles – Erwacht – von Jackie May – Band 3 –

Tauch ein in das mystische Reich der Feen!

Noras Welt steht Kopf. Endlich weiß sie mit Sicherheit, dass auch sie eine echte Unterweltlerin ist. Allerdings braucht sie Zeit, sich mit ihrer neuen Identität auseinanderzusetzen – und mit dem wachsenden Gefühlschaos, das in ihr brodelt. Aber natürlich hat das Schicksal andere Pläne. Als Terrance der Troll eines Abends beinahe getötet wird, steckt Nora schon mittendrin in ihrem nächsten Fall. Denn er ist nicht das einzige Opfer. Überall in Detroit werden Feen umgebracht, und die Ereignisse überschlagen sich. Gemeinsam mit ihrem Clan schmiedet Nora einen Plan, dem Killer auf die Spur zu kommen.

Achtung, ich spoilere in dieser Rezension deutlich zum Inhalt, um meine Bewertung zu erklären!!

Meine Meinung

Eine Fortsetzung, auf die ich gespannt war. Ich mochte den vorherigen Teil, obwohl ich sagen muss, hier und da habe ich beim Lesen des zweiten Teils schon etwas mit den Augen gerollt. Leider muss ich gestehen, war das beim dritten Teil noch etwas schlimmer. Aber fassen wir das mal kurz von Anfang an zusammen.

Nora geht es gut. Ihre letzte Rettung und vor allem die Erkenntnisse darüber, was für ein Wesen sie ist, wirken noch immer in ihr nach. Sie erholt sich körperlich und mental noch davon. Die Männer um sie herum kümmern sich rührend um sie, doch so langsam wünscht Nora sich wieder ein wenig mehr Freiheit, schließlich ist sie kein kleines Kind mehr. Doch schon bei ihrem ersten „heimlichen“ Ausflug allein, kommt es zu einem Zwischenfall. Terrence wird verletzt und Nora nimmt sich vor, die Angreifer zu finden und zu bestrafen. Schnell stellt sich heraus, dass einige Unterweltler ermordet wurden. Nora will bei den Ermittlungen helfen, das ist gar nicht so leicht, denn ganz nebenbei muss sie sich auch um die vielen Männer in ihrem Leben kümmern.

Die Autorin setzt wie gewohnt nahtlos an den zweiten Teil an. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und man kommt wirklich gut voran beim Lesen. Der Spannungspegel steigt gleich zu Beginn, damit werden dann die Ermittlungen eingeleitet.

Ich muss sagen, es sind mir einfach zu viele Männer um Nora herum, und zwar wirklich immer. Mir gefällt überhaupt nicht wie sich die Geschichte entwickelt. ACHTUNG SPOILER, NICHT WEITERLESEN, WENN IHR DIESEN TEIL NOCH LESEN WOLLT!!!!!

Nora weiß zwar jetzt was sie ist, aber so richtig umgehen kann sie mit ihrer Anziehungskraft noch immer nicht. Die Männer in ihrem Leben werden aufdringlicher, das kann man schon so sagen, vor allem der Werwolf kann sich nicht wirklich zurückhalten. Nora beschließt also, dass sie mit jedem ihrer Verehrer ausgehen wird, um sich dann vielleicht zu entscheiden. Doch später wird klar, sie kann sich nicht entscheiden wird.. Das liegt nicht in ihrer Natur. Sie muss einen Harem um sich haben, das ist so vorgesehen für ihre Art. Spätestens hier war ich echt durch mit dem dritten Teil.
Und zu allem Überfluss, ziehen die auch alle noch bei Terrence ein, damit der Clan dann auch wirklich immer zusammen ist.
Das ist erdrückend, so empfand ich das. Nora empfindet das nie so. Sie ist zufrieden und genießt die Aufmerksamkeit, vor allem wohl wegen ihrer Vergangenheit, aber eben auch, weil sie es kann.

Ich muss sagen, mir gefällt nicht in was für eine Rolle Nora da so verfällt, und noch weniger gefallen mir die Rollen der Männer. Die unterwerfen sich sofort. Sie kennen Nora nicht, aber fallen auf die Knie und verpflichten sich Nora bis zu ihrem Tod. Es ist eine Ehre in ihrem Harem zu sein. Dieses hin und her untereinander, dieses Teilen und Gefährten Gequatsche, sorry, das ist überhaupt nicht meins und sowas will ich auch nicht in einem Buch für Jugendliche bzw. junge Erwachsene lesen.

Der Themenstrang um die Ermittlungen der ermordeten Feenwesen war spannend, wieder gut aufgelöst, und da es noch einen Band geben wir sind wir noch nicht am Ende, aber ich muss sagen, dass ich den letzten Teil vermutlich nicht lesen werde.

Fazit

Für mich war der dritte Teil eine riesige Enttäuschung. Ich mochte nicht wohin sich diese Geschichte entwickelt, vor allem die vielen Männer, das war drüber. Wäre ich an Noras Stelle, würde ich kaum Luft bekommen. Insgesamt leider für mich kein Grund die Reihe weiter zu verfolgen.

Von mir bekommen Nora und ihre Männer 2 von 5 Salatköpfen.

Buchinfos
Underworld Chronicles – Band 3 –
– Erwacht –
AutorIn: Jackie May
ÜbersetzerIn: Stephanie Pannen
352 Seiten im Hardcover
Altersempfehlung ab 16. Jahren
ONE bei Bastei Lübbe

*Hier gehts direkt zum Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.