Rezension zu A Whisper of Stars – Verraten – von Tami Fischer – Band 2 –

Liebe, Sternenstaub & ein erschütternder Verrat 

Die Suche nach dem Sternenstaub führt Olivia und ihre Freunde nach Neuseeland. Doch dort erwarten sie nicht nur Geheimnisse und neue Verbündete: Gefährliche Träume suchen Olivia heim, und ein rätselhafter Bann lässt sie verstummen, sobald sie versucht, über sie zu sprechen. Nicht einmal Jamie, der ihr Herz höher schlagen lässt, schafft es, Olivia zu helfen. Als sich die Ereignisse auf einmal überschlagen, steht viel mehr auf dem Spiel als ihr aller Leben. Olivia muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: ihr Herz, ihre Seele oder das Richtige zu tun …

Meine Meinung

Ich mochte den ersten Teil sehr und habe den zweiten schon vor einer Weile vorbestellt. Als er endlich kam, habe ich ihn direkt zur Hand genommen und gelesen. Ich bin leider völlig falsch an dieses Buch heran gegangen, weil ich davon ausgegangen bin, dass es sich um eine Dilogie handeln würde. Total falsch, das ist mir dann auch beim Lesen klar geworden. Ich habe ein wenig gestöbert, und es handelt sich um eine Reihe, bisher sind aber keine weiteren Infos dazu bekannt. Ich hoffe also, dass es bald mehr Infos dazu gibt. An dieser Stelle gibt es von mir noch eine Spoilerwarnung!, weil es sich um eine Fortsetzung handelt.

Olivia geht es nachdem sie Jamie im ersten Band gerettet hat, alles andere als gut. Sie ist erschöpft, bekommt kaum mit, was um sie herum passiert, und diese Albträume die sie hat, die bringen sie fast um den Verstand. Das Schlimmste ist wohl, dass sie niemandem von ihren Albträumen erzählen kann, irgendetwas hindert sie daran.
Jamie und die anderen machen sich Sorgen, doch niemandem fällt eine Lösung ein. Olivia kämpft mit sich selbst, sie ist zerrissen, und weiß doch, dass es so viel wichtigeres gibt als ihre Gesundheit…

Die Autorin erzählt die Geschichte weiter aus der Sicht von Olivia. Es gibt zu Beginn kleinere leichte Wiederholungen und vor allem das Glossar hilft einem besser in die Geschichte zu finden. Es geht bis zur Hälfte der Geschichte etwa vor allem um Olivia und ihr Befinden. Ihre Albträume, die man noch nicht so richtig einordnen kann und um die Nähe zu Jamie. Danach wird es dann spannend und das Ende ist zwar ohne Cliffhanger aber doch recht offen für eine Fortsetzung. Man kann den zweiten also ohne Bedenken lesen, aber der Kampf ist eben noch nicht beendet.

Ich fand den zweiten Teil durchwachsen. Einerseits lag das an dem Spannungspegel, der bis zur Mitte wirklich eher niedrig war. Die Autorin schreibt toll, und vor allem die romantischen Szenen mochte ich, aber ich habe mich schon beim Lesen häufig gefragt, wann geht es denn mit dem eigentlichen Handlungsstrang weiter? Wann kommen die anderen Charaktere wieder an die Reihe?
Das Ende war dann wieder sooooo gut, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Für mich war der Verrat am Ende zu erahnen, aber das hat das Ende nicht geschmälert. Die Autorin hat im Übrigen keine Scheu davor, sich von Charakteren zu trennen. Jetzt seid ihr neugierig oder? Und dann war ich erstmal entsetzt, dass die weiteren Bände noch nicht in Aussicht sind.

Ich hoffe nun also, dass es bald weitere Neuigkeiten zu einer Fortsetzung geben wird, da aber das Herbstprogramm schon raus ist rechne ich damit nicht vor dem Frühjahr 2023, das ist dann schon echt noch eine Weile hin. Aber ich hege hier dennoch Hoffnung.

Fazit

Eine Fortsetzung, die mit einer leidenden Olivia daher kommt, einer süßen Romanze und einem megamäßigen Ende. Leider kamen mir die anderen Protagonisten etwas zu kurz, was total schade ist, aber das kann sich ja in einer Fortsetzung ändern. Insgesamt noch immer ein guter zweiter Teil.

Von mir bekommen Oliva und Jamie 4 von 5 Salatköpfen.

Buchinfos
A Whisper of Stars – Verraten – Band 2
AutorIn: Tami Fischer
336 Seiten im Paperback
Erschienen am 31.03.2022
ivi Verlag bei Piper

*Hier gehts direkt zum Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.