Rezension zu Finding Me Duet: All of Me von K. L. Kreig

Rezension zu Finding Me Duet: All of Me von K. L. Kreig

13. Juni 2020 0 Von Stephanie Teitge

Klappentext

„Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will.“
Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht – das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen – das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag …
„K. L. Kreig ist die Königin von Drama und sexy Romance!“ ILSA MADDEN-MILLS, WALL-STREET-JOURNAL-Bestseller-Autorin
Auftakt des heißen „Finding-Me“-Duetts von USA-TODAY-Bestseller-Autorin K.L. Kreig

Buchinfos

Titel: ALL OF ME
Reihe
Autor/in: K. L. Kreig
Übersetzer/in: Antje Althans
Seiten: 448
Verlag:
LYX

Meine Meinung

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Vielleicht nicht ganz die absolut neueste Idee aber trotzdem wollte ich dem Buch eine Chance geben. Das Cover finde ich ganz nett. Die Farben gefallen mir gut.

Willow ist Studentin und muss sich alleine zusätzlich um ihre an Alzheimer erkrankte Mutter kümmern. Sie hat nebenher einen Job als Hörbuchsprecherin aber dieser alleine reicht bisher noch nicht zum Überleben. Daher benötigt sie einen Zweitjob. Durch Zufall kommt sie an einen Job als Escortdame. Wirklich Gefallen findet sie allerdings nicht an diesem Job, aber er sorgt für ein gutes und regelmäßiges Einkommen.

Als Sie dann ein unglaubliches Angebot von Shaw bekommt, nutzt sie die Chance und hofft somit ihren Geldsorgen einige Zeit zu entkommen.

Shaw ist ein Dauersingle der nichts anbrennen lässt. Er sieht gut aus und hat Geld. Sein Vater will allerdings für das Amt des Bürgermeisters kandidieren, daher ist das Ansehen der Familie ist in dieser Zeit noch wichtiger.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Leicht und flüssig. Witzige Dialoge und nicht zu langatmig.

Ich kannte die Autorin ehrlich gesagt bisher überhaupt nicht. Ich bin auch eher durch Zufall bei Netgalley auf das Buch gestoßen. Sicherlich ist es kein Meisterwerk der Buchwelt und mit Sicherheit ist man hier fehl am Platz wenn man auf große Gefühle und tiefsinnigere Gesprächen hofft, aber ich hatte wirklich ein paar angenehme Lesestunden und ich denke ich werde auch Band 2 dieser Reihe lesen.

Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Fazit

Etwas nettes für Zwischendurch, konnte mich überzeugen, ich bin auf Band 2 gespannt.

Cover:  5/6

Inhalt:  5/6

Grundidee:  4/6

Umsetzung:    4/6

Protagonisten:   4/6

Gesamtpunktzahl: 22 Punkte von 30 Punkten