Einzelband,  Forever by Ullstein,  Liebe,  Rezensionsexemplar

Weil es Liebe ist von Christina Lauren

Klappentext

Weil Liebe unvorhersehbar ist…

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang …

Buchinfos

Titel: Weil es Liebe ist
Einzelband
Autor/in:
Christina Lauren
Übersetzer/in:
Sybille Uplegger
Seiten: 352
Verlag: Ullstein

Meine Meinung

Ich bin ein Christina Lauren Fan, daher musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Das Cover ist ok. Zum Inhalt hätte ich mir gerne etwas anderes gewünscht. Dazu passt das Cover leider nicht ganz so gut wie ich finde.

Ich weiß auch nicht, dies ist nun schon das zweite Buch welches mich wirklich von diesem Autoren Duo enttäuscht hat. Es ist nicht unfassbar schlecht, aber es ist für einfach keins der Bücher das an die anderen heran kommt. Datin you- hating you war schon eins der Bücher die ich nicht überragend fand. Sehe nur ich das so? Was sagt ihr?

Holland und Calvin waren schon ganz nett, aber mehr leider nicht. Für mich haben sie nicht wirklich an Tiefe gewonnen. Und irgendwie hätte man da einfach auch mehr rausholen können. Die Grundidee fand ich wirklich nett und interessant. Sie verliebt sich in einen ihr völlig unbekannten Straßenmusiker und gibt ihm einen Namen und er ist quasi illegal in den Staaten und versucht sich mit Straßenmusik und wechselnden Bands über Wasser zu halten.

Calvin sieht natürlich fantastisch aus und ist gut gebaut und ein Meister an der Gitarre. Er hat eine super Ausbildung hinter sich und träumt davon groß raus zu kommen.

Holland will nach ihrem Studium Schriftstellerin werden, aber die Muse hat sie einfach noch nicht geküsst. Es ist schon ewig her, dass sie überhaupt etwas geschrieben hat und seitdem verkauft sie Shirts und macht Fotos von den Vorstellungen. Ihr Onkel ist am Broadway und hat ihr den Job vermittelt.

Wirklich glücklich sind beide nicht mit ihrem Leben. Aber das kann man ja ändern, auch wenn die Mittel und Wege nicht ganz einfach und legal sind. So hatten sich das die beiden mit Sicherheit nicht vorgestellt.

Hollands Onkel mochte ich sofort. Er ist super sympatisch. Ihre beste Freundin dagegen ist mir absolut unsympathisch. Man hätte einfach mehr aus der Geschichte machen können. Für mich sind die Gefühle leider nicht wirklich rüber gekommen und Calvin bleibt für mich schon sehr auf der Strecke.

Vielen Dank an Netgalley und den Verlag, für das Ebook Exemplar.

Fazit

Ein Buch, dass mich etwas enttäuscht hat. Ich hoffe, dass das nächste der beiden Autorinnen mich wieder mehr begeistert wird.

Cover:  3/6

Inhalt:  3/6

Grundidee:  5/6

Umsetzung:    3/6

Protagonisten:   3/6

Gesamtpunktzahl: 17 Punkte von 30 Punkten  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.