Einzelband,  Jugendbuch,  Liebe,  LYX

Someone New von Laura Kneidl

Klappentext

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich deswegen, vor allem weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch seine undurchdringliche Art fasziniert Micah, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält, denn er hat ein Geheimnis – ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Buchinfos

Titel: SOMEONE NEW
Autor/in:
LAURA KNEIDL
Seiten: 534
Verlag: LYX

Meine Meinung

Ihr kennt mich, ein neues Buch von Frau Kneidl, ja klar muss ich das Lesen! Dieses wunderschöne Cover ist auch noch ein absoluter Hingucker, wie ich finde. Was sagt ihr? Tolle Farben und ein wirklich schönes Motiv.

Zum Schreibstil muss ich glaube nicht mehr wirklich etwas sagen. Ich mag ja ihre Bücher sehr, von daher kann man sich denken, wie ich ihren Stil finde.

Ein Buch, dass sehr viele Probleme aufgreift und derzeit scheinbar die Leserschaft in Aufruhe versetzt. Ich hab schon die unterschiedlichsten Meinungen hierzu gelesen und ich selbst bin ehrlich gesagt unentschlossen. Klar ist für mich, dass es leider nicht mein Lieblingsbuch von Laura Kneidl wird. Dafür konnte es mich trotz der ernsten Thematik nicht genug packen. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass sie einfach zuviel für ein Buch wollte. Ich hätte das entweder etwas reduziert oder einfach noch ein Band mehr zu Micah und Julian gemacht.

Micah mochte ich irgendwie, auch wenn ich sie manchmal gerne etwas getreten hätte. Sie hat Verstand, ist talentiert, hat ein riesen Herz und ist eine treue Seele aber sie ist an vielen Stellen auch einfach noch zu unreif und zu naiv.

Julian ist ruhig. Verschlossen und wirkt oft gestresst und wütend auf die ganze Welt. Von ihm erfährt man eigentlich erst zum Schluss Stück für Stück mehr. Das fand ich sehr schade. Ich hätte mir da einfach ein paar mehr Ausschnitte in sein früheres leben gewünscht oder vielleicht auch mal ein paar Kapitel aus seiner Sicht.

Die Mitbewohner von Julian sind super niedlich. Cassie und Aurie sind die Protas im nächsten Band und ich bin sehr gespannt darauf was uns hier erwartet.

Fazit

Ernste Themen die hoffentlich irgendwann einfach kein Thema mehr sind. Jeder sollte Leben dürfen wie er möchte, solange man niemand anderen damit schadet.

Cover:  6/6

Inhalt:  5/6

Grundidee:  5/6

Umsetzung:    4/6

Protagonisten:   4/6

Gesamtpunktzahl: 24 Punkte von 30 Punkten  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.