Erotik,  feelings by DroemerKnaur,  Roman

Kim & Liam – Für immer Du von Madlen Schaffhauser

Klappentext

Die bittersüße Liebesgeschichte von Kim und Liam – ein Band, das stärker sein muss als die Erdanziehung, und Gefühle, die weiter reichen als unsere Galaxie.
»Ich weiß, wie es sich anfühlt, am Abgrund zu stehen. Ich weiß, wie es ist, dem Tod nah zu sein. Ich weiß, was es bedeutet, zu kämpfen. Ums Überleben, aber nicht um die Liebe.«
Nach jahrelangem Kampf hat Kim endlich ihre Krankheit besiegt, trotzdem macht ihr die Zukunft Angst. Bis sie Liam kennenlernt. Ausgerechnet den dunklen und verschlossenen Astronauten, der mehr Geheimnisse mit sich herumträgt, als gut für sie ist. Dennoch hält Kim zu ihm, denn er zeigt ihr, was es heißt, geliebt zu werden. Aber dann kommt der Tag, an dem das Schicksal seine eignen Pläne macht. Kim braucht Liam mehr als jemals zuvor, doch seine Dämonen aus der Vergangenheit sind stark. Stärker als die Liebe zu Kim?

© Droemer Knaur

Buchinfos

 

Kim & Liam – Für immer Du

Autor/in: MADLEN SCHAFFHAUSER
Seitenanzahl: 358
Erscheinungstermin: 03.04.2018

Verlag: Droemer Knaur / feelings

 

 

Meine Meinung  

Das ist ein Buch, dass ich persönlich ehrlich gesagt nicht auf dem Bildschirm hatte. Ich habe es von feelings in mein Bücherregal von Netgalley gestellt bekommen und dann habe ich gar nicht groß darüber nachgedacht und es einfach gelesen.
Das Cover hat schöne Farben und ist hierdurch wie ich finde recht auffällig. Allerdings hätte ich mir hier viel lieber einen Sternenhimmel gewünscht. Er ist ja schließlich Astronaut.
Der Schreibstil ist locker und einfach. Man muss nicht viel darüber nachdenken. Ein schönes, einfaches Buch für Zwischendurch.
Kim hatte es die letzten Jahre alles andere als einfach. Sie war krank und wusste lange nicht ob sie diese Krankheit überwinden wird. Ihre Familie und ihre beste Freundin stehen ihr immer zur Seite und sind das wichtigste in Ihrem Leben. Bis sie eines Abends Liam trifft.
Liam sieht gut aus, ist klug und von Beruf Astronaut.  Das hatte ich noch nicht. Als ich die Klappe gelesen habe und über das Wort Astronaut stolperte, habe ich als erstes die Augen verdreht und mir meinen Teil gedacht.
Dieses typische Liebe auf den ersten Blick, kommt hier mal wieder voll zum tragen. Allerdings machen beide es sich nicht immer einfach. Sie wollen nicht alles von sich Preis geben. Trotzdem kommen sie sich sehr schnell extrem nahe. Die Geschichte macht zwischendurch öfter mal ein paar größere Sprünge in die Zukunft. Was ich nicht unbedingt störend finde. Liam kommt aus keinen besonders liebevollen Haus. Seine Eltern waren grausam zu ihm und er will nichts mit ihnen zu tun haben. Er kämpft sehr mit seinen Gefühlen und kommt oft an seinen Grenzen, wenn es um Liebe und Vertrauen geht. Er wird schnell aufbrausend und bereut das aber auch schnell wieder. Und Kim. Sie steht hinter ihm und will ihm helfen. Er macht es ihr aber auch nicht sehr leicht.
Dann passiert etwas, womit sie beide nicht gerechnet hätten. …
Ihre beste Freundin und ihr Bruder erhalten bestimmt auch noch ein Buch, das könnte ich mir gut vorstellen. Bei den beiden kann man sicherlich auch einiges erzählen.
Eine nette Geschichte für Zwischendurch mit den ganz großen Gefühlen, der ewigen Liebe und natürlich einem Happy End. Wie soll es auch anders sein? Ich mag Happy Ends, aber ich finde es könnte auch manchmal ein „normales“ Happy End sein. Mir wird bei dieser Art von Geschichten einfach immer zuviel Thematik in sehr wenig Seiten gequetscht. Ob man nun an die Liebe auf den ersten Blick glaubt oder nicht kommt noch dazu. Ich bin da vermutlich eher der Mensch, der sich erst wirklich verliebt, wenn man sich kennen lernt. Von daher ist das immer etwas arg unglaubwürdig für mich.

Fazit

Eine nette Geschichte mit vielen Hochs und Tiefs für zwischendurch.
Cover:  3/6

Inhalt:  4/6

Grundidee:  5/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:   4/6

Gesamtpunktzahl: 21 Punkte von 30 Punkten
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.