Rezension zu CAT AND COLE – DIE LETZTE GENERATION – von EMILY SUVADA

Klappentext 

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

 

Buchinfos 

 

 

Titel: Cat and Cole – Band 1 –

Die letzte Generation 

Autor/in: Emily Suvada

Seiten: 480

Planet! 

by Thienemann-Esslinger Verlag 

 

Meine Meinung 

Nachdem dieses Buch so stark durch die sozialen Netzwerke ging, durchweg mit positiven Meinungen, wollte ich definitiv wissen, was dran und drin ist. Das Cover passt für mich prima zum Inhalt, gerade diese rosane Explosion. Manchmal ist weniger definitiv mehr.

Cat lebt mit ihrem Vater und dessen Assistent in einer Hütte in den Wäldern. Seit dem Ausbruch der Seuche leben sie dort für sich. Doch das ändert sich, denn Cat´s Vater und sein Assistent Dax werden von einer Forschungseinrichtung abgeholt. Cat versteckt sich und ist plötzlich völlig auf sich gestellt. Doch das soll nicht so bleiben, denn plötzlich steht ein junger Soldat vor ihr. Cat hat keine Ahnung, was Cole von ihr will, doch recht schnell stellt sich heraus, dass die beiden sich gegenseitig helfen müssen.

Die Grundidee ist schon wirklich krass. Vergiftetes Fleisch, explodierende Menschen und zur Immunisierung muss man das Fleisch der Infizierten essen. Ich war wirklich für einen winzigen Moment entsetzt. Aber wirklich nur einen winzigen Moment. Danach konnte die Autorin mich mit ihrer düsteren und spannenden Geschichte wahnsinnig einnehmen. Ich habe das Buch in einem Atemzug gelesen, und das Ende hat mich betrübt zurück gelassen, weil ich es jetzt wieder warten muss, auf den zweiten und abschließenden Teil.

Für mich hat die Autorin eine außergewöhnliche Mischung erschaffen. Ich empfinde diese Geschichte auch nicht als dystopisch, eher als apokalyptisch. Ich mochte auch die „Spionage-“ und „Agenten-“ Aspekte wahnsinnig. Es gibt eine Liebesgeschichte, diese ist ganz fein verwoben und genau in der richtigen Dosierung eingebracht.

Cat ist eine Kämpferin und eine der besten Hackerinnen. Sie ahnt so viele Dinge nicht, aber sie gibt immer ihr Bestes und aufgeben ist definitiv keine Option. Sie stößt auf Geheimnisse und Antworten, die ihre komplette Welt aus den Fugen reißen.

Cole hat die Hölle hinter sich. Doch merken tut man das wirklich nur in wenigen Momenten. Er ist immer stark, denn er hat einen Auftrag. Zusätzlich hat er noch eine Hoffnung jemand verlorenes wieder zu finden. Er ist ein Kämpfer, aber er hat ein großes Herz, dass seinem Kampfgeist in Nichts nachsteht.

Diese Geschichte wird brutal an einigen Stellen, das möchte ich nicht verschweigen, aber ich mochte das absolut. Für die jüngeren und empfindlichen Leser würde ich das Buch daher nicht empfehlen. Aber alle, die es düster und brutal mögen, werden sich hier gut aufgehoben fühlen.

Vielen Dank an Netgalley und den Planet! Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Fazit

 

Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten. Dieses Buch ist ein Highlight und ein absolutes Must Read!

 

Von mir bekommt diese gelungene Story 5 von 5 Salatköpfen. 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.