Dating you, hating you – Hoffnungslos verliebt von Christina Lauren

 

Klappentext

Als wäre das Leben als Schauspielagentin in Hollywood nicht schon stressig genug, muss Evie sich auch noch ausgerechnet in den attraktiven Carter verlieben. Denn nach einer heißen Nacht mit ihm erfährt sie, dass ihre Firmen fusionieren sollen – was sie zu erbitterten Konkurrenten macht. Liebe wird somit umgehend vom Speiseplan gestrichen – jetzt helfen nur noch gezielte Sabotageakte. Evie hat nicht umsonst so lange für ihre Karriere geschuftet: Jetzt ist Krieg! Aber jeden Tag wird ihre Sehnsucht nach Carters heißen Küssen stärker …Prall gefüllt mit Spaß, popkulturellen Referenzen und Neckereien, die einen einfach zum Grinsen bringen – die perfekte Liebesgeschichte fürs 21. Jahrhundert.«

©MIRA Taschenbuch

Buchinfos

 

 

Dating you, hating you – Hoffnungslos verliebt

Autor/in: Christina Lauren
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 13.07.2018

Verlag: Mira Taschenbuch

 

 

Meine Meinung  

Ich habe mich für dieses Buch im Grunde sofort entschieden, als ich den Namen der Autorin gelesen habe. Ich mag die Bücher dieses Duos ja bisher ungemein gerne.

Das Cover fand ich schon vor dem Lesen eher mau. Mir gefällt es leider überhaupt nicht. Da hätte man mit Sicherheit einiges mehr machen können.

Es geht um die Schauspielagenten Evie und Carter. Evie ist selbstsicher, clever und weiß was sie will. In einem knallharten Job setzt sie sich jeden Tag aufs neue durch und ist mit ihrer Art recht erfolgreich. Ein Mann spielt in ihrem Leben keine Rolle. Bis sie Carter kennenlernt.

Schnell kommen sie sich näher und haben eine gemeinsame Nacht. Aber danach ändert sich schlagartig alles und sie werden zu Konkurrenten. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen und wie es mit Ihnen beiden weitergehen soll. Beide wollen diesen Job, aber sie wissen, dass es am Ende nur einer von ihnen schaffen kann.

Zum Anfang waren mir beide recht sympatisch und auch das kennenlernen fand ich wirklich gut. Aber leider, leider, leider ist mir dieses Buch echt vor Langweile fast ein paar Mal aus den Händen gerutscht. Ich finde weder, dass der Schreibstil, noch die Erzählung an sich auch nur ansatzweise zu den anderen Bücher von Christina Lauren passt oder heranreicht.

Für mich ging es sogar so weit, dass ich nochmal aufs Cover geschaut habe um mich zu versichern, dass ich mich nicht einfach im Namen geirrt habe. Ich bin wirklich enttäuscht. Das Buch war mir zu trocken und vor allem viel zu beruflich. Das hätte man alles viel besser verpacken können. Die ganze Geschichte hätte sich noch mehr um die Hauptprotagonisten und nicht so sehr um den Job drehen müssen. Und dann dieses ständige hin und her um dann mal eine richtige Aussprache zu haben. Ich fand das sehr nervig.

Dann fangen beide auch noch an sich irgendwelche kindischen Streiche zu spielen, als ob sie noch in der Grundschule wären…ehrlich…der Job ist ihnen unglaublich wichtig und sie spielen sich doofe Streiche um dem anderen eins reinzuwürgen?

Ich bin enttäuscht und auch etwas geschockt nach den ganzen Büchern so eines von diesen Autoren zu lesen.

 
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
 
 

Fazit

Leider trocken und recht langweilig. Für mich einen Enttäuschung. Ich bin von den Autoren viel besseres gewohnt.
Cover:  2/6

Inhalt:  2/6

Grundidee:  4/6

Umsetzung:    1/6

Protagonisten:   2/6

Gesamtpunktzahl: 19 Punkte von 30 Punkten
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.