[WERBUNG] LESEFUTTER #15 DAS FEUER IN MIR von CHRISTIAN MILKUS

Klappentext

In einer Welt, in der dunkle Mächte auferstehen, verlieren die Menschen den Glauben.

Nach dem Tod ihrer Schwester steht Leanne am Abgrund. Nur Damion, Anführer der Zwölf Boten, vermag wieder Licht in ihr Leben zu bringen. Er und seine Gruppe bieten ihr Geborgenheit – doch ihre Ansichten spalten das Volk. Sie sind als Sekte verschrien, die den dunklen Gott verehrt und Schwarze Magie praktiziert.

Und sie planen eine Rebellion.

Gefangen in einem Konflikt zwischen Liebe, Glaube und Moral muss sich Leanne für eine Seite entscheiden – ohne zu wissen, wem sie vertrauen kann.

Diese Woche mal mit einem männlichen Autor, das ist tatsächlich eher selten. Daran müssen wir etwas ändern!

 

 

Buchinfos

 

 

Titel: Das Feuer in mir 

Autor/in: Christian Milkus 

Seiten: 300

Einzelband

Drachenmond Verlag 

Erscheinungstermin: 13.07.2018

 

Zitat

 

Beklemmung überkam Leanne, als sie den Wald betraten. Es war deutlich kühler als erwartet. Mächtige graue Wolken schoben sich vor die Sonne und ließen einen sanften Nieselregen auf die Gruppe herab. Die Härchen an ihren Armen stellten sich auf und sie spürte ein unangenehmes Kribbeln im Nacken. Sie bekam Kopfschmerzen, ihre Atmung beschleunigte sich. Die hohen Bäume schienen sie einzuengen, mit jedem Schritt tiefer in den Wald hinein wurde sie nervöser. Ihr war, als würde sie von den Pflanzen beobachtet werden, als tummelte sich etwas im Gebüsch, als lauerte hinter jedem Baum ein gefährliches Tier. Ständig meinte sie, Bewegungen aus dem Augenwinkel zu bemerken, einmal sogar ein seltsames rotes Leuchten. Doch jedes Mal, wenn sie hinschaute, stellte sie fest, dass sie sich das nur eingebildet hatte.

 

Weitere Bücher des Autors 

 

Der Schatten in mir

Ein Dorf in Angst.
Ein Mädchen mit Borderline.

»Ich heiße Salya, und ein Schatten liegt auf meiner Seele. Ich verletze mich selbst, um diese Welt ertragen zu können.«
Eines Tages wird Schwarzbach, ein kleines Dorf mitten im Wald, von einem Diener der Finsternis heimgesucht. Bald darauf geschehen schreckliche Dinge: Wölfe werden zu Bestien, Menschen sterben. Hilflos muss Oberhaupt Kolen mit ansehen, wie seine Nachbarn den verfluchten Ort zu verlassen drohen. Die junge Salya vernimmt den Ruf der Götter. Zum ersten Mal in ihrem Leben verlässt sie ihre Heimat, um jenem Ruf zu folgen. Doch kann ausgerechnet sie ihrem Dorf helfen? Zantul, der Gott der Finsternis, hat sie längst als Bedrohung erkannt, und nicht einmal die Bewohner ihres eigenen Dorfes trauen ihr.
»Seht euch ihre Wunden an! Sie ist von einem Dämon besessen, der sich an ihrem Blut labt!«

*HIER geht es direkt zum Buch

 

Das Feuer in mir steht auf meiner Wunschliste sehr weit oben und wird mit ziemlicher Gewissheit einziehen. Vielleicht ja auch bei euch?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.