Blood Destiny – Bloodmagic (Mackenzie-Smith-Serie 2) von Helen Harper

Klappentext

Lass die Magie fliegen!
Nachdem sie den Klauen von Corrigan, dem Lord Alpha der Bruderschaft, entschlüpfen konnte, versucht Mack sich nun auf ein ruhiges Leben in der ländlichen Idylle von Inverness. Weit weg von allem – insbesondere fort von den Gestaltwandlern. Als Mack dann noch einen Job in einer kleinen Buchhandlung ergattern kann, scheint das Leben perfekt zu sein … für einen kurzen Moment! Denn die Besitzerin des Ladens – eine rätselhafte ältere Dame – scheint nicht nur ein Faible für Kräuterkunde zu haben, sondern weiß auch mehr, als sie vorgibt. Plötzlich findet sich Mack zwischen den Fronten des Ministeriums für Magie, den Fae und der Bruderschaft wieder. Und sie muss sich entscheiden: Bleibt sie in Deckung oder stellt sie sich Corrigan – mit seinen faszinierend grünen Augen – entgegen.

Buchinfos

 

 

BLOOD DESTINY – BLOODMAGIC

Autor/in: Helen Harper
Seitenanzahl: 246
Erscheinungstermin: 7. Juni 2018

VerlagLYX

 

 

Meine Meinung  

  
Der lang ersehnte zweite Band Hand es nun auch endlich auf mein Tablet geschafft! Optisch passen beide Bände sehr gut zusammen wie ich finde! Nach dem recht guten ersten Band musste ich natürlich nicht lange überlegen, ob ich den zweiten Band denn auch noch lesen möchte. Nach dem fiesen und sehr offenen Ende musste ich einfach wissen wie es mit Mack weitergeht.
Wir begleiten sie nach Inverness. Da ich dort auch schon war, habe ich mir natürlich die ganze Zeit richtig gut vorstellen können, einfach direkt neben ihr zu stehen. Ihr solltet auch dringend einmal hinreisen, falls noch nicht geschehen, ich kann es euch nur wärmstens empfehlen. Eine malerische Landschaft mit netten Menschen und jede Menge verwunschene Orte.
Mack kämpft immer noch mit ihren eigenen Dämonen. Sie will weit weg von ihrer Vergangenheit. Weg von ihrer Familie, damit diese auch weiterhin in Sicherheit ist. Weg von Corrigan, dem Oberhaupt der Bruderschaft. Als ihr dann in einem kleinen Buchladen ein Job angeboten wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Doch leider währt dieses Glück nicht lange.
Der zweite Band geht sofort am Ende des ersten Bandes weiter. Mir fiel es auch nicht schwer in die Geschichte rein zu kommen. Der Schreibstil ist wie beim ersten Band flüssig und einfach. Man fiebert die ganze Zeit mit Mack mit und hier und da hätte ich sie am liebsten mal kräftig durchgeschüttelt.
Irgendwie schafft es die Autorin eine rasante Geschichte zu schreiben in der für mich gar nicht sooo viel passiert. Mir war auf keiner Seite langweilig, aber im Großen und Ganzen passiert gar nicht wirklich etwas. Ich bin sehr auf den nächsten Band gespannt und hoffe auf mehr von allem…auch was natürlich die Liebe betrifft, da schmeißt sie uns immer nur ganz kleine Stückchen hin und lässt uns am langen Arm verhungern.
Aber es passt alles zusammen. Man bekommt ein paar mehr Informationen und Mack lernt etwas besser mit ihren Fähigkeiten umzugehen.
Wir treffen alte aber auch neue Wesen. Der Elf Solus spielt eine große Rolle und ich muss sagen, ich mochte ihn sofort. Er hat einen geheimnisvolle, arrogante und trotzdem helfende Art an sich. Ich bin gespannt welche Rolle er noch einnehmen wird.
Band zwei konnte für mich nahtlos an Band eins anknüpfen und ich bin schon sehr auf den dritten Teil gespannt!
 
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
 
 

Fazit

Eine tolle Geschichte mit einer Protagonistin, die noch immer ihren Platz im Leben sucht.
Cover:  4/6

Inhalt:  6/6

Grundidee:  6/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:   5/6

Gesamtpunktzahl: 26 Punkte von 30 Punkten
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.