Rezension zu IZARA – STILLE WASSER – von JULIA DIPPEL

Klappentext 

 

Die gesamte unsterbliche Welt weiß nun von Izara, und während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, wird Ari von der Liga vorgeladen. Dort muss sie sich nicht nur dem hohen Rat stellen, sondern auch Lucians Familie …

Spoilerwarnung!!!! Wer den ersten Teil nicht kennt, sollte hier nicht weiterlesen!

 

Buchinfos 

 

Titel: Stille Wasser – Band 2 – 

Izara 

Autor/in: Julia Dippel 

Seiten: 540

Planet! im Thienemann/Esslinger Verlag 

Meine Meinung 

 

Diese Fortsetzung habe ich so sehnlich erwartet. Der erste Teil war im letzten Jahr definitiv mein Highlight, ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Ari versucht einen normalen Alltag zu leben. Das ist nur schwer möglich, schließlich wird sie ständig und immer zu ihrem Schutz überwacht. Lucian und sie haben noch immer so viele Geheimnisse, die sie schützen müssen. Doch recht schnell kommt es zu Überraschungen und Gefahren. Ari und Lucian müssen große Geschütze auffahren um ihre Geheimnisse und vor allem ihre Freunde zu schützen. Können sie diesen Gefahren trotzen?

Gleich zu Beginn hat die Autorin wieder einige Überraschungen parat. Als Leser fühlte ich mich gleich wieder mit Ari und ihren Freunden verbunden und konnte die Geschichte direkt genießen. Der Stil der Autorin ist so wunderbar, dass man sich als Leser unheimlich wohlfühlt. Alle, die den ersten Teil gelesen haben, wissen was ich meine.

In dem zweiten Teil haben mich neben Ari und Lucian vor allem die Nebencharaktere überzeugen können. Wir lernen einige alte Bekannte aus dem ersten Teil endlich näher kennen. Belial, Victourious, den unheimlichen Bibliothekar oder aber neue Bekannte, zum Beispiels Lucians Familie. Die Autorin hat es geschafft, dass ich sie alle liebe. Die Wendungen im zweiten Teil haben mich wieder absolut gepackt und viele waren für mich unerwartet. Das betrifft vor allem das Ende! Das war soooooo fies, nicht zu fassen!

Die Autorin hat in den zweiten Teil deutlich mehr Action eingebaut. Es fliegen auf gut Deutsch „die Fetzen“. Hier müssen die Charaktere wirklich alles geben!

Lucian und Ari machen in dem zweiten Teil vieles durch. Jeder für sich geht damit anders um. So kommt es zu Missverständnissen und manchmal sogar zu größeren Problemen für beide. Für mich war die innere Zerrissenheit der beiden, den anderen unbedingt beschützen zu wollen, wahnsinnig berührend. Ari lernt langsam mit ihren Fähigkeiten umzugehen, Lucian war ihr ein guter Lehrer. Aber kann sie auch bestehen, wenn ihr größter Feind vor ihr steht?

Ich mag es wie die Autorin diese Geschichte weiter erzählt. Ich kann den dritten Teil kaum abwarten und bin sicher, dass ich mich erneut verlieben werde in Lucian. Oder vielleicht doch in Elias? Hach, die sind beide so schnuckelig!

Fazit

Ein zweiter Teil, bei dem ich  den  Spannungspegel absolut genossen habe. Wieder konnten hier für mich die Charaktere wirklich überzeugen. Die Vielfalt ist so groß, aber am Ende muss man sie doch alle lieben.

 

Von mir bekommt diese Fortsetzung 5 von 5 Salatköpfen. 

 

Reiheninfos: 

Izara von Julia Dippel 

#1 Das ewige Feuer

#2 Stille Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.