HörbuchRezension zu PFERDEFLÜSTERERACADEMY – REISE NACH SNOWFiELDS von GINA MAYER

Klappentext 

Die 13-jährige Star-Musikerin Zoe spielt auf allen Bühnen der Welt meisterhaft Querflöte. Von Pferden versteht sie nichts – bis sie ihre beste Freundin Kim zur Aufnahmeprüfung in das Reitinternat Snowfields begleitet. Dort lernt sie den Hengst Shaman kennen. Er gilt als scheu und sogar gefährlich. Trotzdem vertraut der Mustang ihr auf Anhieb und eine einzigartige Freundschaft beginnt, die Zoe auch bei ihren Konzerten nicht mehr loslässt. Doch dann droht Shaman Gefahr und nur Zoe kann ihn retten.

 

Buchinfos

 

 

Titel: Reise nach Snowfields – Band 1 – 

Pferdeflüsterer-Academy 

Autor/in: Gina Mayer

Sprecher/in: Diana Kriehn

Spieldauer: 2 Stunden 23 Minuten

Jumbo Neue Medien und Verlag GmbH 

 

Meine Meinung 

Ich glaube das ist erst das zweite Hörbuch in diesem Jahr, dass ich angefangen habe. Und ich bin zufrieden zu sagen, dass ich es in einem Zug beendet habe.

Zoe ist 13 und ihr Leben besteht nur aus Musik. Sie ist auf der ganze Welt bekannt. Sie ist eine begnadetete Querflötenspielerin. Sie begleitet ihre beste Freundin Kim zu einer Aufnahmeprüfung in das Reitinternat Snowfields. Dort trifft sie auf das scheue und gefährliche Pferd Shaman. Sofort hat sie eine ganz besondere Bindung zu diesem Pferd, obwohl sie es bisher so gar nicht mit Pferden hatte. Zoe fährt wieder nach Hause, aber Shaman geht ihr einfach nicht aus dem Kopf…

Die Autorin erzählt die Geschichte sowohl aus Zoe´s Sicht, hin und wieder fügt sie ein Kapitel aus der Sicht von Shaman ein. Das empfand ich als wichtig, denn so bekommt man als Leser bzw. Hörer auch ein Gefühl für Shaman.

Shaman und Zoe sind beides sehr starke Charaktere. Jeder für sich hat seine Eigenarten und seine Vergangenheit. Durch einen Zufall finden die beiden zusammen. Man bemerkt direkt, wie nah die beiden sich sind, obwohl es doch einige Hürden zu überwinden galt, für sie beide.

In diesem wirklich guten Hörbuch geht es um Pferde, aber nicht auf die herkömmliche Weise. Es geht um Pferdeflüsterer und ihre besondere Art mit Pferden umzugehen. Als Leser bzw. Hörer begleitet man Zoe auf ihrem Weg und lernt gemeinsam mit ihr, was ein Pferdeflüsterer ist und wie er mit Pferden arbeitet. Natürlich hat Zoe neben ihrer Karriere und der Schule auch normale Probleme, wie andere Mädchen in ihrem Alter, mit Jungs oder ihren Eltern.

Es wird spannend und gefährlich, aber für mich hatte vor allem das Ende etwas besonderes. Mich konnte die Autorin und vor allem auch die Sprecherin packen. Die Sprecherin ist toll ausgewählt, sie findet genau die richtige Art und Weise diese Geschichte zu erzählen.

Fazit

 

Dieses Hörbuch erzählt von Pferden, Mädchen und ihren Träumen, Freundschaften, aber vor allem von der Freiheit. Ich fand den ersten Teil toll und habe den zweiten Teil direkt begonnen.

 

Von mir bekommt dieses Hörbuch 5 von 5 Salatköpfen. 

 

 

 

Reiheninfos: 

Pferdeflüsterer-Academy 

#1 Reise nach Snowfields

#2 Ein geheimes Versprechen

#3 Eine gefährliche Schönheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.