Verliebt bis über beide Herzen (From Manhattan with Love 4) von Sarah Morgan

Klappentext

Ganz New York verehrt Molly als Ratgeberin in Liebesfragen. Nur hält sie sich selbst nie an das, was sie anderen empfiehlt. Wozu auch? Ihre große Liebe hat sie bereits gefunden. Er ist treu, sportlich, und seine dunklen Augen sind von betörender Schönheit: ihr Dalmatinerhund Valentine. Doch als sie im Central Park den zynischen Scheidungsanwalt Daniel trifft, bringt er ihre Expertise ganz schön durcheinander. Denn Daniel hat seine ganz eigenen, verführerischen Ansichten von der Liebe …

 

Buchinfos

 

 

Titel: Verliebt bis über beide Herzen (From Manhattan with Love 4)

Verlag: Verliebt bis über beide Herzen

Autor/in: Sarah Morgan

Erscheinungstermin: 05.03.2018

Seiten: 344

 

Meine Meinung 

Das Cover finde ich so lala, aber der Klappentext hatte es mir irgendwie sofort angetan. Ich muss ja leider gestehen, dass ich so langsam aus dem Jugendbuch-Alter raus bin. Wenn ich schon lese, dass die Protas unter 20 Jahre alt sind, wird das Buch meistens automatisch uninteressant für mich. Daher war ich sicherlich auch sofort angetan von dieser Klappe, die Protagonisten sind schon im richtigen Leben angekommen und in den meisten Fällen kann ich mich dann auch wesentlich besser in die Situationen hinein versetzen. 😉

Molly ist News Yorks Expertin für Liebesfragen, ihre wahre Identität kennen nur eine Handvoll Menschen. Und das soll auch, wenn es nach Molly geht, so bleiben. Ob ihr das gelingt?

Sie hat bereits 8 Millionen Follower auf ihrem Blog „Frag ein Mädchen“ und das erste Buch ist eingeschlagen wie eine Bombe. Also Jung, erfolgreich und in vollen Zügen am zweiten Buch sitzend, was kann da denn schon noch fehlen? Sie hat einen treuen Dalmatiner an ihrer Seite, er ist ihr ein und alles. Valentine hat alles was sie von einem Mann erwartet. Nur ist er „leider“ ein Hund.

Daniel ist smart, clever, ein absoluter Hingucker und erfolgreich…. als Scheidungsanwalt. Er will nichts festes, weil er nicht an die Liebe und dauerhafte funktionierende Beziehungen glaubt. Er liebt seine Schwestern und ist immer für sie da, aber mehr Frauen will und braucht er nicht in seinem Leben.

Molly und Daniel könnten nicht unterschiedlicher sein. Obwohl Molly bereits wirklich miese Erfahrungen mit Männern gemacht hat, so berät sie jeden Tag aufs neue Menschen mit Liebeskummer oder auch einfach nur Mitbürger, die einen Schubs in die richtige Richtung benötigen.

Die beiden Protas bringen eine  wilde Mischung an Eigenschaften und Ansichten mit. Die witzigen Wortgefechte und dazu noch diese tollen Hunde, bringen mit dem Buch wirklich ein paar schöne Lesestunden. Die Grundidee ist natürlich keine neue, aber die ich finde die Autorin hat die Grundidee wirklich schön umgesetzt.

Für mich das erste Buch von Sarah Morgan, aber ich denke nicht das letzte. Auch, wenn dieses hier schon die vierte Band ist, kann man wohl jeden Teil unabhängig von dem anderen lesen. also keine Angst.

Ob Daniel und Molly sich wohl näher kommen und was es mit den Hunden auf sich hat müsst ihr wohl selbst herausfinden. Wäre ja schade schon alles vorher zu verraten.

Also wer auf der Suche nach ein paar schönen, witzigen und emotionalen Momenten ist, ist bei diesem Buch bestens aufgehoben. Ein lockerer und leichter Schreibstil schenkt uns eine schöne Kulisse und ein paar Protagonisten die wir in den nächsten Bänden mit Sicherheit nochmals hier und da erleben dürfen.

Vielen Dank an HarperCollins/ Netgalley für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit

 

 

Cover:  3/6

Inhalt:  5/6

Grundidee:  5/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:   5/6

Gesamtpunktzahl: 23 Punkte von 30 Punkten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.