Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1) von VANESSA SANGUE

Klappentext

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt …

 

Buchinfos

 

 

Titel: Cold Princess (Cosa Nostra 1)

Autor/in: VANESSA SANGUE

Erscheinungstermin: 29.03.2018

Seiten: 352

Lyx Verlag

 

Meine Meinung 

Ich weiß bei diesem Buch gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Also am besten am Anfang. Das Cover ist ok. Es gibt nichts über den Inhalt preis und ob es wirklich zur Geschichte passt? Ich persönlich hätte mich für etwas anderes entschieden. Das Cover an sich sieht sicherlich nicht schlecht aus, aber für den Inhalt finde ich es nicht so gelungen.

Saphira musste in Folge eines Autounfalles den Tod ihrer Eltern und ihres geliebten Bruders mit ansehen. Dies hat sie hart und kalt gemacht. Gefühle lässt sie nicht zu. Familie geht über alles und Verräter werden mit dem Tod bestraft. Sie ist die Anführerin der Cosa Nostra und hat auch kein Problem damit sich selbst hin und wieder die Hände schmutzig zu machen. Verlieben gehört zu einer der Regeln die sie nicht zulassen will.

Die Grundidee finde ich gar nicht so schlecht. Klar ist sie nicht neu, aber starke weibliche Hauptprotagonisten und dann noch in Führungsrollen, das hat man doch recht selten wie ich finde. Daher habe ich mich auch entschieden das Buch zu lesen. Ich wollte wissen, wie die Autorin die Idee umgesetzt hat.

Gleich zu Anfang warnt die Autorin die Leser, die erotischen Szenen sind nichts für schwache Nerven und teils sehr brutal. Ich finde es gut, dass sie das getan hat. Allerdings hat man da das Buch ja meist schon in den Händen. Also diese Warnung sollte irgendwie schon früher auftauchen. Mich hat es jetzt eher weniger gestört, aber mein Geschmack ist es auch nicht wirklich. Ich fand den Sex der beiden schon härter aber es ist jetzt nicht so, dass sie danach irgendwie in die Notaufnahme oder ähnliches müssen. Sie mögen es halt etwas brutaler… .

Als es dann endlich für mich etwas spannender wird gibt es einen fiesen Cliffhanger. Ob ich den zweiten Teil noch lese weiß ich derzeit nicht. Wirklich überzeugen konnte mich das Buch leider nicht. Bestimmte Dinge sind einfach vorhersehbar und daher nur kurzweilig spannend.

Fazit

Gute Grundidee, die leider noch ausbaufähig in der Umsetzung ist.

 

Cover:  4/6

Inhalt:  3/6

Grundidee:  4/6

Umsetzung:    3/6

Protagonisten:   2/6

Gesamtpunktzahl: 14 Punkte von 30 Punkten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.