Rezension zu FROM SCRATCH – ALLES NEU MIT DIR – von STACEY KADE

Klappentext 

 

Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens – doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr…

 

 

 

Buchinfos

Titel: From Scratch – Band 1 –

Alles neu mit dir

Autor/in: Stacey Kade

Übersetzer/in: Henriette Zeltner

Seiten: 529

Verlag: LYX Verlag

 

 

Meine Meinung 

Dieses Buch habe ich in der Vorschau gesehen, und schnell war klar, dass ich es lesen möchte. Leider ist das Buch dann nur als Ebook erschienen. Was mich jedoch nicht davon abgehalten hat, es zu lesen. Das Cover ist okay, wie die üblichen Romane aus diesem Genre. Nichts, dass besonders heraus sticht. Man erkennt sofort, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt.

Amanda Grace wird gefangen gehalten, 738 Tage lang. Einzig ein Poster hält sie davon ab nicht aufzugeben. Als sie schon sicher war, dass es keine Rettung mehr für sie gibt, wird sie doch gerettet, aber irgendwie ist ihr Leben dennoch vorbei. Sie leidet unter Panikattacken, traut sich kaum aus dem Haus, manchmal hält sie es selbst kaum noch aus. Ihre Familie leidet unter all den Geschehnissen nicht weniger. Und dann taucht da in ihrem Leben Chase Henry auf, der Typ von dem Poster in ihrem Gefängnis. Sein Leben ist bestimmt von Fehlern und schlechten Angewohnheiten. Eigentlich will er von Amanda nur einen Schub mit guter Publicity, aber er merkt schnell, dass er vielleicht etwas mehr bekommen kann. Und wie geht es Amanda damit?

Hach, bei diesem Buch war ich erst ein wenig schockiert über den Anfang. Wir beginnen direkt mit Amandas Gefangenschaft bzw. dem letzten Anstoß zur Befreiung. Das war beklemmend. Der Stil hat mir gut gefallen, und die Autorin springt zwischen Chase und Amanda, das fand ich wieder gut, gerade für die Gefühlsbasis der beiden.

Ich fand die Entwicklung der Charaktere wirklich gut. Amanda ist zwar trotzig, aber sie schöpft daraus wirklich viel Kraft. Und die beiden merken wirklich nicht gleich, dass sie sich ähnlicher sind als sie glauben. Die beiden sind beide auf ihre Weise verloren und brauchen einen Neuanfang. An dieser Geschichte sieht man wirklich gut, wie viel die Liebe zweier Menschen verändern kann. Sie wachsen beide über sich hinaus, für den anderen. Sie müssen sich nicht aufgeben oder ähnliches. Diese Liebe ist wirklich sehr gleichwertig, das hat mir gut gefallen.

Die erotischen Szenen empfand ich vor allem als gefühlvoll und nicht aufdringlich. Sie passen zu Amanda. Da braucht man schon ein gewisses Feingefühl.

Ob das alles so realistisch ist sei mal dahin gestellt. Mich konnte die Autorin absolut fesseln und ich freue mich sehr, dass es noch ein weiteres Buch geben wird in dieser Reihe. Allerdings mit anderen Charakteren, man kann die Bücher also jedes für sich lesen.

Vielen Dank an den Lyx Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

 

Fazit 

 

Eine gefühlvolle Geschichte, die süchtig macht. Mit gleichwertigen Charakteren, die über sich hinaus wachsen für die Liebe.

Von mir bekommt diese Geschichte 5 von 5 Salatköpfen. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.