Rezension zu DIE VIER KÖNIGREICHE – VEREINT – von AMY TINTERA

Klappentext

Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung – nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige …

 

Spoilerwarnung!, Wer den ersten Teil nicht kennt, sollte jetzt aufhören zu lesen!

 

Buchinfos

 

 

Titel: Die vier Königreiche – Vereint – Band 2 

Autor/in: Amy Tintera

Übersetzer/in: Milena Schilasky

Seiten: 336

Verlag: Harper Collins

 

Meine Meinung 

Ich fand den ersten Teil so großartig, dass ich den zweiten Teil natürlich auch unbedingt lesen wollte. Die Cover haben nur kleine Änderungen an den Details, ich finde das ganz schön so, sieht sicher prima aus im Regal.

Em und Olivia sind endlich vereint und kommen in ihrem Königreich an. Doch dort liegt alles in Schutt und Asche. Die beiden wollen gemeinsam ihr Schloss und ihr Königreich wieder aufbauen. Jetzt wo Cas auf dem Thron von Lera sitzt, und dieser ihnen ja versprochen hat, die Ruina nicht mehr zu verfolgen und zu töten, steht einem Wiederaufbau ja nichts mehr im Wege. Zumindest denken die beiden das, denn plötzlich werden sie angegriffen, eine Verschwörung aus Lera. Die beiden nehmen den Kampf wieder auf, und dieser könnte noch gefährlicher als der erste werden…

Ich hab schon lange nicht mehr so viel Zeit gebraucht, um in eine Geschichte zu finden wie bei diesem zweiten Teil. Der erste Teil war eine gefühlte Ewigkeit her und leider gab es keine Wiederholungen. Das hat mir wirklich alles abverlangt. Nach ein paar Kapiteln kam ich dann aber wieder gut voran. Und dann konnte ich das Buch auch nicht mehr weglegen.

Der zweite Teil ist deutlich düsterer als der erste und vor allem brutaler und blutiger. Es geht wirklich so richtig zur Sache. Es bleibt aber noch angemessen Platz für die Romanze von Em und Cas. Mir hat sehr gut gefallen, wie die Autorin dafür sorgt, dass alle Charaktere ihren Platz einnehmen und so zueinander finden. Es wird spannend, es gibt neue Freunde, aber vor allem neue Feinde.

Das erste Mal lernen wir Olivia auch etwas näher kennen und schnell bemerkt man als Leser, die beiden Schwestern sind wie Feuer und Wasser. Aren scheint genau in der Mitte zu stehen, doch auch er macht im zweiten Teil einige Veränderungen durch, die mir gut gefallen haben.

Das Ende war gemein, so dass ich wirklich froh bin, dass der dritte Teil noch in diesem Jahr erscheint.

Vielen Dank an Netgalley und Harper Collins für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit

Ein großartiger zweiter Teil, der vor allem mit seinen tollen Charakteren und zwei Protagonistinnen überzeugt, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Ich bin soooo gespannt, was die Autorin uns im Abschlussband zu bieten hat.

 

Von mir bekommt dieser zweite Teil 5 von 5 Salatköpfen. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.