Blood Destiny – Bloodfire (Mackenzie-Smith-Serie 1) von Helen Harper

Klappentext

Das Feuer in ihrem Blut brennt heiß! Mackenzie Smith ist anders – schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft – die die Herrschaft über die Wandler innehat – jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet, – und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint …

 

Buchinfos

 

 

BLOOD DESTINY – BLOODFIRE

Autor/in: Helen Harper
Seitenanzahl: 251
Erscheinungstermin: 01.03.2018

VerlagLYX

 

 

Meine Meinung  

  
Das Cover hat mich sofort neugierig gemacht. Ich mag es dunkel und geheimnisvoll. Wobei ich nach dem Lesen sagen muss, dass ich es nicht ganz passend finde. 
 
Der Schreibstil ist locker und leicht. Ich mochte Mac sofort. Ihre Art und ihr Temperament sind einfach klasse. Die Autorin fackelt nicht lange und wirft einen direkt ins Geschehnis. Mac wurde vom Rudel großgezogen. Ihre Mutter ist verschwunden und von Ihrem Vater weiß sie nichts. Sie ist ein Mensch und das bringt nicht nur sie sondern auch das Rudel in Gefahr.  
Als John, der Anführer und Ziehvater von Mac getötet wird, wird Macs schlimmster Alptraum wahr, die Bruderschaft kommt. Und diese darf nie erfahren das Mac nur ein Mensch ist.
 
Corrigan ist der Anführer der Bruderschaft, er ist jung und geheimnisvoll. Er ist noch nicht lange der Anführer und niemand kann ihn wirklich einschätzen.
Er will den Mord von John aufzuklären und dem „Rudel“ zur Seite zu stehen. Was für alle beteiligten gar nicht so einfach ist. Leider erfährt man über Corrigan nicht wirklich viel, er bleibt sehr geheimnisvoll und verschlossen. Ich hoffe sehr, dass man im nächsten Band hier eine große Schippe an Informationen drauf legt.
 
Es passieren extrem viele Dinge in diesem Buch, aber eine wirklich Aufklärung gibt es nicht. Die Grundidee hat mir wirklich gut gefallen und ich bin extrem gespannt wie es im nächsten Band weiter geht.
 
Ich bin sonst nicht so der riesen Fan von Gestaltwandlern und lese daher eher selten Bücher darüber, aber hier hat es mich wirklich absolut nicht gestört. Und es gibt ja nicht nur Gestaltwandler sondern auch Kobolde und Zyklopen, Feen und Hexen und jede Menge mehr. Eine bunte Mischung aus den Fantasyreich und für mich eine wirklich gelungene dazu.
 
Ich hoffe das Mac im zweiten Band noch etwas mehr aus sich heraus kommt und man mehr über ihre Fähigkeiten erfährt und da ich ja ein bekennender Liebesgeschichten- Fan bin, will ich natürlich auch wesentlich mehr Gefühle und Liebe haben! *zwinker*
 
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
 
 

Fazit

Cover:  4/6

Inhalt:  6/6

Grundidee:  6/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:   5/6

Gesamtpunktzahl: 26 Punkte von 30 Punkten
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.