Rezension zu SARANTIUM – DIE ZWILLINGE – von LARA MORGAN

Klappentext 

Wenn der Herr der Drachen erwacht, müssen die Drachenreiter sich zum Kampf rüsten …
 
Es ist Shaans größter Traum, eine Drachenreiterin zu werden und ihr Volk vor seinen Feinden zu beschützen. Doch in ihren Träumen wird sie von den Bildern einer brennenden Stadt heimgesucht – und von einer Stimme, die in einer uralten Sprache, der Sprache der Drachen, zu ihr spricht. Denn Azoth, der finstere Herr der Drachen, ist erwacht und will seine Tyrannei über die Welt erneuern. Nur der junge Barbarenkrieger Tallis könnte Shaan in ihrem einsamen Kampf beistehen – denn auch er hat Macht über die Drachen … 

Buchinfos

 

Sarantium – Band 1 –   
Die Zwillinge
 Autor/in: Lara Morgan
Übersetzer/in: Marianne Schmidt
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 15.01.2018 NEUAUFLAGE

 

Meine Meinung 

 

Der Klappentext dieses Buches hat mich irrsinnig angesprochen. Das Cover dieser Neuauflage finde ich auch toll. Man beachte, dass sich überall kleine Hinweise auf Drachen befinden. 
 
Shaan lebt in ärmlichen Verhältnissen. Ihre beste Freundin ist eine „Dirne“ und dennoch verliert sie ihr Ziel nicht aus den Augen. Sie will Drachenreiterin werden. Doch plötzlich geraten die Drachen völlig außer Kontrolle und Shaan selbst kann in ihrem Kopf die Stimme eines Drachen hören. Sie ist sicher, dass sie verrückt ist, oder liegt es doch an den alten Legenden? 
 
Der Stil der Autorin ist angenehm, dennoch muss ich sagen, habe ich die ersten 100 Seiten wirklich gekämpft. Die Autorin nimmt sich viel Zeit für die Einführung, die Charaktere und die Hintergründe. Das war am Anfang wirklich langatmig. Aber dann, als sich die Zusammenhänge langsam ergeben und die Charaktere einander begegnen, war ich in meinem Element und habe das Buch an einem verregneten Sonntag verschlungen. Genau so sollte Fantasy sein! 
 
Die Charaktere sind sehr verschieden. Shaan ist mutig und klug, dennoch ist ihr Leben alles andere als leicht. Aber sie hat Träume und diese will sie auch nicht aufgeben, komme was wolle. Sie hat keine Ahnung, von welchen Geheimnissen ihr Leben bestimmt wird, und dass diese wirklich alles verändern werden. 
Die anderen Charaktere lasse ich mal etwas im Dunkeln. Da sollte man sich wirklich überraschen lassen. 
 
Alles in Allem hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Mit jeder Seite steigert sich die Spannung und man kann das Ende kaum erwarten. 
Dieses Buch ist nichts für junge Leser, weil es hier und da doch etwas brutaler wird. 

 Fazit

Für Fans von komplexen Fantasy Geschichten genau das Richtige. Vor allem Drachenfans kommen hier auf ihre Kosten. 

  

Von mir bekommt dieses Buch 4 von 5 Salatköpfen 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.