Rezension zu DIE DUFTAPOTHEKE von ANNA RUHE

 

 Klappentext

In der alten Villa riecht es seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

Buchinfos

Die Duftapotheke – Band 1 –    
 Autor/in: Anna Ruhe
Seitenanzahl: 264
Erscheinungstermin: 19.01.2018
Verlag: Arena Verlag

 

 

Meine Meinung 

 

Das Cover und die Illustrationen sind wirklich wahnsinnig schön geworden. Das Cover glitzert sogar, wenn man das Buch hin und her schwenkt. 
 
Luzie ist mit ihrem Bruder Benno und ihren Eltern umgezogen, in die alte Villa Evie. Luzie ist wenig begeistert, schließlich wohnt ihre beste Freundin jetzt weit weg. Außerdem findet sie an dem alten Haus wirklich nichts spannend. Im Gegenteil, sie findet es ziemlich nervig, im Gegensatz zu ihrem Bruder Benno. Gemeinsam beginnen sie das Haus zu erkunden und schnell stoßen sie auf merkwürdige Dinge…
 
Die Autorin schreibt toll und haucht ihren Charakteren so viel Leben ein. Luzie ist frech und mutig, ihr Bruder Benno ist liebenswert und auch der Nachbarsjunge Mats ist toll gelungen. Gemeinsam mit den dreien entdeckt man die Villa Evie. Und als Leser ist man wirklich hingerissen von den Ideen der Autorin. 
 
Mir hat vor allem die Grundidee wirklich toll gefallen. Mal etwas ganz anderes. Die Namen der vielen Düfte, die Geheimnisse und Gefahren dahinter, das hat mich wirklich gefangen genommen. Es wird spannend und wir können einige Geheimnisse aufklären, aber es bleiben noch einige Fragen offen. Schließlich wissen wir noch nicht, was Mats seinem Vater zugestoßen ist. Hierauf bekommen wir hoffentlich im zweiten Teil Antworten. 
Der zweite Teil erscheint voraussichtlich im Herbst 2018, und ich freue mich sehr darauf! 
 

 

Fazit 

Luzie ist nicht auf den Mund gefallen, mit ihr gemeinsam gibt es unheimlich viele Geheimnisse zu entdecken. Die Idee ist etwas besonderes und genau das richtige für Entdecker. 

 

Von mir gibt es die volle Punktzahl, 5 von 5 Salatköpfen 


0 thoughts on “Rezension zu DIE DUFTAPOTHEKE von ANNA RUHE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.