Fantasywoche- Interview mit Kathrin Wandres

Ihr Lieben,
heute dürfen wir euch einen kleinen Einblick sozusagen zur Entstehung von Kathrin Wandres „In Between“ geben. Sie stand uns Rede und Antwort im Zuge der Fantasywochen 2018. Ihr wollte mehr über die Autorin wissen? Dann schaut Euch ihre Antworten auf unsere Fragen an! 😉

Welche Medien durchforstet Du für gewöhnlich vor dem Bücher schreiben?

Ich recherchiere sehr viel im Internet, während ich ein Buch schreibe. Für „In Between“ habe ich viel über Baumhäuser gelesen, nach Bildern gesucht etc. Ich habe auch sehr viel zum Thema „Sturm“ nachgeforscht: was ein Sturm für den Wald bedeutet und wie Tiere darauf reagieren (dass sie z.B. zu einem Zeitpunkt aus dem Wald flüchten, an dem für uns Menschen noch kein Sturm ersichtlich ist). 
Für die Charaktere recherchiere ich auch sehr viel im Internet: ich suche mir Bilder, die für mich passend erscheinen, mache Charaktertests für meine Figuren und suche nach Phobien und anderen markanten Eigenschaften.

 

Im Buch spielt der Wald eine besondere Rolle, hast du selbst einen Bezug zur Natur? 
 
Ich wohne selbst direkt am Waldrand und bin beinahe jeden Tag im Wald – bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Ich mag die verschiedenen Stimmungen zu verschiedenen Tageszeiten und wie sich der Wald komplett verändert: mal einladend, freundlich, hoffnungsvoll bei strahlendem Sonnenschein, mal düster, geheimnisvoll, bedrohlich an einem tristen Herbsttag und dann wieder völlig anders und nicht wieder zuerkennen im tiefsten Winter.
 
Wo liegen deine Vorlieben als Buchautor bzw. als Leser? 
 
Ich schreibe das, was ich auch gerne lese: Fantasy! Ich liebe fantastische Welten, die nach anderen Regeln funktionieren als unsere. Ich liebe es mir Fähigkeiten zu erdenken, die bei uns nicht möglich sind. Im Prinzip ist es das, was mir am meisten Spaß macht: Ich erdenke mir Unmöglichkeiten und mache sie in meinen Büchern möglich!


Ihr wollt noch viel mehr über die Autorin und ihr Werk erfahren? Dann seht unbedingt bei Corinna  und Yvonne rein! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.