Rezension zu EIN FUNKELN IN DER DUNKELHEIT von JASMIN KLAPPER

Autor/in: Jasmin Klapper 
Seitenanzahl: 286
Erscheinungstermin: 25.10.2017
Verlag: LOOMLIGHT im 
Thienemann-Esslinger Verlag

Eowyn ist Dienstmädchen am Hof der Sommerkönigin. Als Roran, Prinz der Winterlande, auf dem Schloss eintrifft, ist die junge Frau sofort fasziniert. Seine Gabe, es schneien lassen zu können, verzaubert Eowyn ebenso wie seine blauen Augen. Er scheint überhaupt nicht wie die anderen Adeligen zu sein. Große Gefühle entwickeln sich zwischen den beiden. Doch Roran ist in die Sommerlande gereist, um die Tochter der Sommerkönigin zu heiraten und dadurch Sommer und Winter zu vereinen …

Das Cover ist mir schnell beim stöbern ins Auge gesprungen und der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen. Ich habe mich für die Print Ausgabe entschieden, auch, wenn der Ebook Preis unschlagbar ist. Ich bin halt doch ein Liebhaber des gedruckten Buches. 

Eowyn lebt als Dienstmädchen am Hof der Sommerkönigin. Ihr Leben ist nur mit Arbeit ausgefüllt und jetzt, wo der Prinz der Winterlande sich angekündigt hat steht niemand am Hof der Sommerlande still. Eowyn trifft auf den Prinzen Roran, und zwischen den beiden entwickelt sich etwas Besonderes. Doch Roran wird die Tochter der Sommerkönigin heiraten, denn nur so kann der Frieden der Länder gesichert werden. Oder gibt es doch noch eine andere Möglichkeit? Wird Eowyn einen Weg finden? 

Eowyn ist trotz ihrer „fehlenden“ Vergangenheit und der geheimnisvollen Träume ein liebenswertes, junges Mädchen. Sie ist zufrieden mit ihrem Leben, auch, wenn die Königin ihr nicht wohlgesonnen ist.  
Roran ist ein besonderer Prinz. Seine Gabe ist wundervoll, aber er ist dennoch überhaupt nicht überheblich. Ich war ebenso hingerissen wie Eowyn. 

Die Autorin hat einen tollen Stil und interessante Wendungen eingebracht. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich, das bereichert die Geschichte ungemein. Mir haben die „winterlichen“ Szenen am besten gefallen. Die waren so schön romantisch und liebevoll. Ich selbst liebe den Schnee und den Winter im allgemeinen. Daher konnte die Autorin mich absolut überzeugen. 

Diese Geschichte hat spannende Momente, aber vorwiegend ist sie märchenhaft, romantisch und verträumt. Was ich in allen Punkten wirklich mochte. Dieser Teil der Geschichte ist in sich abgeschlossen, der zweite Teil der Geschichte handelt von anderen Protagonisten. Mehr verrate ich aber nicht. 


Eine märchenhafte und winterliche Geschichte, die mich wirklich überzeugen konnte. Ich mochte die verträumten Momente sehr und werde auch den zweiten Teil lesen. 



5 von 5 Salatköpfen 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.