Monat: Februar 2017

Rezension zu Sweet Filthy Boy – Weil du mir gehörst von Christina Lauren

Verlag: HarperCollins
Erscheinungstermin: 10.11.2015
Seiten: 304
Genre: Erotik, Liebe






Bildquelle: Verlag



Eine brave College-Absolventin. Ein verführerischer Franzose. Eine schicksalhafte Nacht in Las Vegas …Mia Holland will noch ein bisschen Spaß haben, bevor mit dem Studium endgültig der Ernst des Lebens beginnt. Alles ist vorbestimmt … bis sie in Las Vegas diesen supersexy Franzosen trifft, dessen heiße Küsse sie all ihre Zukunftspläne vergessen lassen. Ist sie nicht schon viel zu lange viel zu brav gewesen?Ansel Guillaume will eigentlich nur eine wilde Partynacht verbringen, bevor er wieder zurück nach Frankreich fliegt. Zumindest bis er die atemberaubende Mia kennenlernt. Doch er will mehr als einen One-Night-Stand – und fasst deshalb einen verrückten Plan, um Mia mit sich nach Paris zu nehmen …

Quelle: Verlag

Das Cover lässt ja bereits erahnen, dass es sich wieder um einen Kerl dreht. 😉
Ich mag die Bücher von Christina Lauren sehr, sie sind eine gute Mischung aus allem und ich finde es klasse, wenn man hier und da auch mal schmunzeln kann. Die Protagonisten nehmen sich meistens nicht sehr ernst und die Dialoge arten teilweise in wirklich sehr skurrile Gespräche aus, prima!

Diese Buch ist natürlich auch wieder ein typischer Christina Lauren. Der erste Band der neuen Serie. Neue Protagonisten in einem neuen Umfeld.

In diesem Buch geht es um die junge Mia Holland. Sie hat das College nun erfolgreich abgeschlossen und will dies mit ihren besten Freundinnen so richtig feiern. Also auf nach Las Vegas! 

Nach reichlich Alkohol und guter Laune lernt  Mia Ansel kennen und beschließt für eine Nacht an nichts zu denken und einfach das zu tun worauf sie Lust hat.
Das kann ja nicht gut gehen oder? 😉

Der Schreibstil ist wie immer super und sehr passend. Die Protas finde ich alle sehr sympatisch und auch, wenn die Grundidee nun wirklich keine neue ist und das Buch nur so vor Klischees trieft, völlig egal! 😉 Wer schon die Beautiful Bastard Reihe mochte, der wird auch diese Reihe mögen.


Ein guter Auftakt,  auch wenn auch die Grundidee nicht sehr kreativ ist.


Bewertung

Cover: 4/6

Inhalt: 5/6

Grundidee:  3/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:  6/6

Gesamtpunktzahl:  23 Punkte von 30 Punkten




Wild Seasons Reihe
Band 1: Sweet Filthy Boy
Band 2: Dirty Rowdy Thing
Band 3: Dark Wild Night 
Band 4: Wicked Sexy Liar ET März 2017

IM TEST: LUNA CHRONIKEN MALBUCH


Endlich hatte ich mal wieder Zeit zum Malen. Das letzte Malbuch ist schon wieder viel zu lange her. Oder was meint ihr?
Auf geht´s 


Ich muss gestehen, ich habe die Luna Chroniken bisher nicht fertig gelesen, es war einfach nicht nach meinem Geschmack. Die Mischung die allen anderen Lesern so gefallen hat konnte mich einfach nicht mitreißen. 


Das hat mich allerdings nicht davon abgehalten, mir das Malbuch zu gönnen. 



The Lunar Chronicles Coloring Book
Verlag: Feiwel and Friends 
Erscheinungsdatum: 
Autor/in: Marissa Meyer
Illustrator/in: Kathryn Gee





Der erste Eindruck war gut. Gleich zu Beginn gibt es eine Einführung der Autorin und dann geht es direkt ans Werk. Es gibt zu Beginn erst einmal die Welt der Luna Chroniken und danach sind die Charaktere dran, Zu jeder Zeichnung gibt es Zitate oder Ausschnitte aus den Büchern. Die sind natürlich auf Englisch, das hat mich aber nicht wirklich gestört, und wenn das Englisch etwas eingerostet ist hilft sicher ein Übersetzer im Internet. 😉 

Die Bilder sind ebenso wie die Bücher aufgeteilt. So bekommt jedes Buch seinen eigenen Abschnitt mit Bildern. Dadurch wird es allerdings sicher kleine Spoiler geben, wenn man die Bücher nicht kennt. Ich persönlich empfand das nicht als störend, aber ich weise dennoch darauf hin. 



Die Zeichnungen haben viele tolle Details und für Fans dieser Reihe ist das Malbuch sicher ein Muss. Ich empfand den Stil der Zeichnungen auch wirklich passend zu den Büchern. Ich finde auch den Preis okay. Das Papier ist etwas dicker, so kann man auch mit Gelstiften malen. Ich habe auch zu den Gelstiften gegriffen, ich fand gerade diese passend zu dem außergewöhnlichen Design der Charaktere. 


Wenn Ihr ein Malbuch mit einer außergewöhnlichen Geschichte und wunderschönen Zeichnungen wollt, dann seid Ihr hier eindeutig richtig. 

Reihe: Luna Chroniken
Band 2: Wie Blut so rot
Band 3: Wie Sterne so golden
Band 4: Wie Schnee so weiß


Rezension zu UNSTERBLICH – TOR DER DÄMMERUNG – von JULIE KAGAWA

Titel: Unsterblich – Band 1 – 
Tor der Dämmerung

Autor/in: Julie Kagawa
Übersetzer/in: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 14.12.2015
Seiten: 608
Genre: Fantasy, Jugendbuch





Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?

Die Cover dieser Trilogie sind sooooo toll, und noch viel toller, endlich ist sie komplett übersetzt. War doch klar, dass ich nun mit dieser Reihe als nächstes beginne. 

Allie lebt in einer düsteren und gefährlichen Welt. Vampire sind der größte Feind und auch ihre Hinterlassenschaften die Verseuchten. Allie schlägt sich wacker, sie ist eine Überlebenskünstlerin. Doch eines Abends ist ihr das Glück nicht mehr so hold, es kommt zu einem Zwischenfall bei dem Allie an der Schwelle des Todes steht. Und dann ist da plötzlich dieser Vampir, düster und dennoch faszinierend. Er zeigt ihr einen Weg zum Überleben, aber dafür müsste Allie werden was sie am meisten hasst, ein Vampir!

Von Anfang an zieht der Schreibstil der Autorin einen in den Bann und ich habe das Buch ohne große Pause so durch gelesen. Es ist spannend und düster, hin und wieder brutal und blutig. Aber mir hat es wirklich so dermaßen gefallen!

Allie ist ein starker und kluger Charakter. Sie versucht immer das Richtige zu tun, auch wenn ihr das Vampir Dasein manchmal dabei im Weg steht. Sie will einfach nur dazugehören, eine Familie haben. 

Im Gegensatz zu Talon und auch der Plötzlich Fee Reihe ist Unsterblich düster und gefährlich. Die Protagonistin ist kein kleines naives Mädchen sondern eine Kämpferin, das mag diese Trilogie absolut aus. 

Das Ende ist gemein, die Autorin führt uns auf einem kleinen Pfad in den zweiten Teil dieser Trilogie, ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band. 

Ein mega Auftakt, da muss man den zweiten Band gleich mit lesen!



5 von 5 Salatköpfen 



Reihe: Blood of Eden
Band 1 – Tor der Dämmerung
Band 2 – Tor der Nacht 
Band 3 – Tor der Ewigkeit




Stephi schaut…

Es ist wieder soweit für einen kleinen Beitrag zum Thema „Stephi schaut…“


Ich habe ja nun schon einige Serien hinter mir…gut, schlecht, witzige, spannende und verrückt.

Eine Serie, die ich erst vor kurzer Zeit für mich entdeckt habe, kennen sicherlich einige von Euch nicht. Es ist einen Netflix Serie und ich warte derzeit sehnsüchtig auf eine Fortsetzung.

Heute geht es bei mir um:

Life in Pieces 

Life in Pieces

Hierbei handelt es sich, wie der Titel vielleicht schon etwas verrät, um eine Sitcom die in Kurzgeschichtenform erzählt wird. Eine typische amerikanische Großfamilie und pro Folge werden vier Kurzgeschichten von jeweils einem Protagonisten aus dieser Familie erzählt. Selten musste ich bereits bei der ersten Episode soviel und herzhaft lachen. Viele Sachen kann ich einfach echt gut nachvollziehen und gleichzeitig passieren so viele absurde Dinge das man manchmal einfach nur kurz dasitzt und denkt…was war das jetzt? 😉

Ich bin wirklich begeistert und hoffe sehr auf mehr und vor allem, dass diese Serie wirklich ihren Charme beibehalten kann!

Kennt ihr diese Serie auch? Was sagt ihr dazu? Hot oder Schrott?

Ich bin wie immer auf Eure Meinungen und Empfehlungen gespannt!


Rezension zu DRIVEN – TIEFE LEIDENSCHAFT – von K. BROMBERG

Titel: Driven – Band 5 – 
Tiefe Leidenschaft

Autor/in: K. Bromberg
Übersetzer/in: Kerstin Winter
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 12.12.2016
Seiten: 480
Genre: Fantasy, Jugendbuch





Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?

Ich habe bisher alle Bücher dieser Reihe gelesen und ich freue mich noch immer sehr, dass es noch mehr Bände geben wird. Dieser fünfte Band ist der erste, in dem es nicht um Colton und Rylee geht. Ich hatte keine Ahnung was mich erwartet, aber ich war sehr gespannt. 

Haddie ist Rylee´s beste Freundin und am Boden zerstört. Ihre Schwester ist vor kurzem verstorben und Haddie hat einfach keine Ahnung wie sie ohne ihre geliebte Schwester weitermachen soll. Am Abend nach der Hochzeit von Colton und Rylee trifft sie auf Becks. Eigentlich will sie nichts von Männern wissen, aber Haddie will sich endlich wieder lebendig fühlen. Es kommt was kommen muss und den Rest müsst Ihr selbst herausfinden. 😉 

Ich muss sagen, dass ich nach dem Lesen wirklich noch immer Fan dieser Reihe bin. Die Autorin schafft es einfach toll die erotischen und tragischen Momente der Charaktere zu verbinden. Die Stimmungen schwanken immer mal, vor allem, weil Haddie so sehr unter ihrer Trauer leidet, aber dann wieder überwiegen die Momente in denen die Charaktere einfach so schön verschmelzen. Der Unterschied zu den anderen vier Büchern? Ich empfand den fünften Band thematisch als etwas melancholischer und nachdenklicher. 

Haddie mochte ich schon in den vorherigen Büchern und auch in diesem Band bleibt sie einem sympathisch. Als Frau kann ich ihre Sorgen und Ängste sehr nachempfinden und auch die Tatsache, dass sie Abstand zu Becks will ist absolut nachvollziehbar. Aber manchmal macht das Leben einfach was es will.

Becks ist bisher ja doch etwas grau geblieben. Er war bisher immer nur Coltons bester Freund. In diesem Teil bekommt er endlich Farbe und ich muss sagen ich bin hingerissen. Er hat so viele tolle Sachen zu Haddie gesagt, da muss Frau doch dahin schmelzen. 

Ich bin sehr zufrieden mit dem fünften Band und darf sagen, dass Fans sich keine Sorgen machen müssen, Rylee und Colton sind noch da, nur nicht mehr im Mittelpunkt. 

Ein würdiger fünfter Band, der seinen Vorgängern in nichts nachsteht! 





5 von 5 Salatköpfen 


Driven Serie
1. Verführt – Colton und Rylee
2. Begehrt – Colton und Rylee
3. Geliebt – Colton und Rylee
4. Verbunden – Colton und Rylee
5. Tiefe Leidenschaft Haddie und Becks
6. Bittersüßer Schmerz ET 13.02.2017
7. Starkes Verlangen ET 10.04.2017