Monat: Dezember 2016

Mini Bloggerpause

Ihr Lieben,

wir verabschieden uns nun auch erstmal in eine kleine mini mini mini Bloggerpause. 

Mit neuer Energie und (hofentlich) vielen neuen Büchern im Gepäck sind wir dann ab 2017 wieder für Euch da und ihr könnt Euch schon jetzt auf viele neue Ideen und Rezension von unserer Seite freuen.

Wir wünschen Euch von Herzen ein besinnliches, fröhliches und entspanntes Fest mit Euren Lieben!

Rutscht gut rein und genießt die letzten Stunden vom Jahr 2016 nochmal so richtig!


Rezension zu OBISIDIAN von JENNIFER L. ARMENTROUT

Titel: Obsidian
Schattendunkel – Band 1 – 

Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Übersetzer/in: Anja Malich
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 25.04.2014
Seiten: 400
Genre: Fantasy, Jugendbuch


Bildquelle: Verlag






Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… 
Ich habe endlich diese Reihe begonnen. Die Reihe ist komplett im Regal und da ich so eine mega Leseflaute hatte und alle gesagt haben ließ Obsidian habe ich es einfach gemacht und ich habe es absolut nicht bereut. Die Cover sehen sooooooo schick aus im Regal. Zum Inhalt passen sie ganz gut finde ich, aber 100 %ig ist es für mich nicht. 

Der Schreibstil der Autorin war mir aus Dark Elements schon bekannt und ich bin wirklich super in die Geschichte eingestiegen. Die Geschichte gewinnt schnell an fahrt und von dem Moment an als Katy Daemon begegnet hatte die Autorin mich. 

Katy zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mom von Florida nach West Virginia. Sie ist nicht begeistert ihr sonniges Leben aufzugeben, aber sie versteht die Gründe ihrer Mutter für den Umzug. Katy hat mit ihrer Leidenschaft für Bücher und ihrem Buchblog neben der Schule auch genug zu tun, daher hat sie keine Angst vor einem Neubeginn. In ihrem Nachbarhaus lebt Dee, sie freunden sich schnell an, auch wenn Dee´s Bruder Daemon ständig dazwischen funkt und absolut gegen diese Freundschaft ist. Was ist nur los mit diesem Typen?

Ich muss sagen, mir hat der Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon absolut gefallen. Ich habe so oft gelacht, dass es mir in der Öffentlichkeit echt peinlich gewesen wäre. Der Spannungspegel hält sich immer schön stetig oben und man bekommt einige Geheimnisse vorgelegt, natürlich ohne Antworten. 

Es knistert gewaltig zwischen Katy und Daemon und die Art und Weise der Autorin dieses Knistern und die vielen Verwirrungen zu beschreiben konnten mich glaubhaft packen. 

Katy ist mir gleich sympathisch. Sie ist klug und liebt das lesen und bloggen ebenso wie ich. Sie ist zum Glück überhaupt nicht naiv, aber manchmal könnte sie ein wenig mehr über Konsequenzen nachdenken. Aber sie ist jung vielleicht lernt sie das noch *kicher

Daemon ist ein Typ nach meinem Geschmack. Er hat den Titel Bad Boy am Anfang wirklich mehr als verdient. Man könnte sagen, er benimmt sich wie ein Idiot, aber dennoch war ich direkt hin und weg von ihm und ich kann Katy so verstehen 😉 

Natürlich musste ich den zweiten Band direkt hinterher lesen. 

Fazit

Ich bin absolut „Daemonifiziert“ und ärgere mich, dass ich die Reihe nicht schon früher gelesen habe. 



5 von 5 Salatköpfen 


HörbuchRezension zu PERFEKT – WILLST DU DIE PERFEKTE WELT? – von CECILIA AHERN

Titel: Perfekt – Band 2 – 
Willst du die perfekte Welt?
Autor/in: Cecilia Ahern
Übersetzer/in: 
Anna Julia Strüh
und Christine Strüh
Sprecher/in:
Merete Brettschneider
Verlag: Argon Verlag
Erscheinungstermin: 17.11.2016
Spieldauer: 10 Std. 47 Min. 
Genre: Jugendbuch, Dystopie





Willst du das perfekte Leben? Oder du selbst sein?
Willst du die perfekte Welt? Oder die Freiheit?

Celestine wurde als »fehlerhaft« gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften. Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

Zum Glück musste ich nicht lange auf die Fortsetzung dieser Diologie warten und konnte direkt nach dem ersten Teil den zweiten hören. 
Celestine konnte – mit etwas Unterstützung – fliehen und findet Unterschlupf bei ihrem Großvater. Doch auch das kann keine Lösung auf Dauer sein, denn Crevan ist Celestine weiter auf der Spur. Er will sie mit allen Mitteln fangen und ganz vorne spielt Mary May mit.

Der zweite Band setzt die Handlung nahtlos fort und recht schnell wird es wieder spannend und gefährlich für Celestine. Während sie im ersten Teil vor allem auf der Flucht war und versucht hat sich zu retten beginnt sie im zweiten Band deutlich in die Offensive zu gehen. Sie will nicht mehr weglaufen, sie will kämpfen. Das war eine Veränderung, die man im ersten Teil ja schon stark bemerkt hat. Nur für welche Seite will sie kämpfen? Die Auswahl ist auch im zweiten Teil wieder schwierig und gefährlich. 

Die Autorin hat ein paar Knaller Wendungen eingebaut und ich habe wirklich keine Ahnung gehabt, wie es für Celestine ausgehen wird. 
Carrick kommt im zweiten Band so richtig zum Zug und ich muss sagen, er ist umwerfend. Man muss ihn einfach lieben, auch wenn er hin und wieder ein Mann ist und man ihn schütteln möchte. Die Beziehung zu Celestine entwickelt sich und ich finde es ist genau die richtige Menge an Gefühlen. 

Ich muss sagen, der zweite Teil war noch tiefgründiger als der erste. In den Momenten in denen Celestine spricht, war ich immer von ihrer Leidenschaft überrascht. Sie schafft es mir ihren Worten die Menschen zu überzeugen, Mitgefühl und Logik. 

Mir hat der zweite Teil ebenso gut wie der erste gefallen. Das Ende war gut erzählt und ich bin fast traurig darüber, dass ich Celestine und Carrick schon gehen lassen muss. Ich hoffe sehr, dass die Autorin noch einmal ein Jugendbuch schreiben wird. 

Fazit

Ein guter Abschluss für diese Diologie, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. 



5 von 5 Salatköpfen 


IM TEST: MYTHOS ACADEMY MALBUCH UND STIFTE

Heute haben wir mal wieder etwas getestet und zwar das Malbuch zur Mythos Academy Reihe. Wie es uns gefallen hat, schaut selbst….

Julia ist ja ein bekennender Fan der Mythos Academy Reihe. Im Grunde liebt sie alle Bücher der Autorin und sie haben einen festen Platz in ihrem Regal. 

Beim stöbern hat Julia das Malbuch entdeckt und natürlich musste sie es haben. Und dann als sie es endlich in den Händen hielt war klar, dass sie ihre Meinung mit uns teilt. 

Die Infos


Mythos Academy Malbuch
Seiten: 48 
Verlag: Piper ivi
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Autor/in: Jennifer Estep
Illustrator/in: Elisandra Sevenstar
Übersetzer/in: Vanessa Lamatsch



Das Cover finde ich ansprechend und daher war ich gespannt auf den Inhalt. Mit seinen 48 Seiten ist es ein gutes Mittelmaß für ein Malbuch. Ich habe schon deutlich dickere in der Hand gehabt. 


Zu jedem Bild gibt es auch einen Kommentar oder ein Zitat aus den Büchern. Die sind meist nett gerahmt. Ich muss sagen, ich hätte die Zitate nicht gebraucht. Dann hätte man vielleicht die eine oder andere Zeichnung mehr bekommen. 

Ich hatte keine großen Erwartungen an das Malbuch, muss aber sagen, dass mir die Zeichnungen auf den meisten Seite zu ungenau sind. Ich hätte mir hier deutlich mehr gewünscht. Vieles sieht nicht aus als wäre es von einer Zeichnerin, eher von einem Fan oder einem Laien. Hier hätte ich mir einfach deutlich mehr Genauigkeit gewünscht. Das ist super schade, weil ich echt Fan dieser Reihe bin, aber das Malbuch ist für mich einfach kein Hingucker, leider. 

FAZIT

Das Malbuch ist nett, aber für mich als Fan ist es dennoch kein Must Have. Schade, hier hatte ich mir mehr gewünscht. 





Zu den Stiften


LIHAO Gelschreiber Gelstifte 
48 Stück im Paket
unter Anderem mit Glitzer und Neon










Als ich begonnen habe mit dem Malen in den Ausmalbüchern habe ich schnell festgestellt, dass ich mit den Buntstiften die ich besaß nicht zufrieden war. Es waren mir einfach zu wenig Farben, zu wenig Ausdruck insgesamt. Daher habe ich mich für ein paar Gelstifte entschieden. 

Insgesamt enthält das Paket 48 Stifte in verschiedenen Ausführungen. Man erreicht mit ihnen daher auch völlig verschiedene Ziele. Das mag ich besonders, die Vielfalt der Farben. 


Was ich nicht mochte liegt klar auf der Hand. Ich hätte mir unten statt einer Mine eine Kugel gewünscht. Einen Gelroller in dem Fall. Aus folgendem Grund. Bei manchen der Stifte läuft die Farbe super und das Ausfüllen der Bilder klappt prima. Bei einigen jedoch ist die Mine zu fein, dass das Ausfüllen eines Bildes wirklich Probleme macht. Das einzige was man erreicht sind Kratzer im Papier des Malbuches. Das war überhaupt nicht in meinem Sinne. 


FAZIT


Ich bin definitiv noch nicht am Ende angekommen bei der Suche nach den richtigen Stiften. 


Wie sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr vielleicht schon die perfekten Stifte gefunden? Ich freue mich über Tipps. 

HörbuchRezension zu FLAWED – WIE PERFEKT WILLST DU SEIN? – von CECILIA AHERN

Titel: Flawed
Wie perfekt willst du sein?

Autor/in: Cecilia Ahern
Übersetzer/in: Anna Julia Strüh
und Christine Strüh
Sprecher/in:
Merete Brettschneider
Verlag: Argon Verlag
Erscheinungstermin: 29.09.2016
Spieldauer: 15 Std. 40 Min. 
Genre: Jugendbuch, Dystopie





Willst du das perfekte Leben? Oder du selbst sein? 
Willst du die perfekte Welt? Oder die Freiheit?

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen tollen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.


Ich habe mich bewusst entschieden, das Hörbuch zu hören. Bei Dystopien habe ich da bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe keines der Bücher von Cecilia Ahern beendet, aber ich liebe die Filme zu den Büchern. Und ein Jugendbuch musste ich einfach probieren. 

Celestine hat ein gutes Leben. Sie ist eine gute Schülerin, hat seit einiger Zeit einen festen Freund, der ausgesprochen beliebt ist und ihre Familie ist wunderbar. In einer Welt von Perfekten ist sie ausgesprochen perfekt. Zumindest bis zu dem einen Tag, der alles verändern wird…

Die Welt, die die Autorin erschaffen hat ist wahnsinnig beeindruckend und beängstigend zugleich. Menschen werden bestraft für „moralisch“ falsches Verhalten. Sie werden nicht wie kriminelle ins Gefängnis gebracht, sie werden gebrandmarkt und öffentlich gezeichnet. Sie werden zu Aussenseitern der Gesellschaft. Eine Welt, mit der Celestine groß geworden ist. Doch plötzlich greifen die Regeln der Gilde in ihrem Umfeld ein und bei Celestine kommen leise Zweifel auf.

Ich war nach dem Hören wirklich erstaunt über all die tiefgründigen Werte, die die Autorin vermittelt. Ständig macht man sich ebenso wie Celestine Gedanken über Richtig und Falsch. Celestine muss unwahrscheinlich viel aushalten als Protagonistin und ihr Leben reißt den Leser wahnsinnig mit, auch in viele Abgründe. 

Eine winzige Sache hat mich aufgeregt. Ich spoiler nicht, aber manchmal möchte man Celestine schütteln, weil ich als Leser wusste wo und wonach sie sucht, aber sie nicht. Das hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. 

Mit der Sprecherin „Merete Brettschneider“ hat man eine absolute Volltrefferentscheidung getroffen finde ich. Sie schafft es mühelos mich von alle Charakteren zu überzeugen, sogar von Mary May.  

Die Autorin hat eine ergreifende Geschichte geschrieben, die neben Spannung und Liebe vor allem ganz viel Leidenschaft mitbringt. Ich bin so froh, dass ich den zweiten Band direkt danach hören konnte 😉 

Fazit

Celestine verfolgt ihre Ziele so leidenschaftlich, als Leser kann man sich nicht entziehen. 



5 von 5 Salatköpfen