Monat: Februar 2016

Blogtour Schwerelos mit dir von Angelika Lauriel – Buchvorstellung mal Anders

Wir freuen uns, dass wir heute die Blogtour zu „Schwerelos mit dir“ von Angelika Lauriel eröffnen dürfen. Wir haben heute mal eine Buchvorstellung der anderen Art. Lasst Euch überraschen… .



Wir haben die große Ehre, dass wir heute das Buch nicht alleine vorstellen, denn Alena und Hendrik sind bei uns und unterstützen uns tatkräftig. 

Bevor die beiden los legen und sich vorstellen, bekommt Ihr von uns erst einmal die Eckdaten zum Buch: 




Titel: Schwerelos mit dir
*Hier könnt Ihr das Buch direkt ergattern
Autorin: Angelika Lauriel
Seiten: 230
Format: Ebook
Verlag: 26books-Verlag
Genre: Roman, Liebe


Klappentext

Ein Sommer in Frankreich … eine junge Frau zwischen zwei Männern.

Alena geht völlig in ihrer Musik auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Als Alena einen Ferienjob in Frankreich annimmt, stellt das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine harte Probe. Sie hofft, dass die Distanz ihr helfen wird, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch dann trifft sie auf den introvertierten Dominic, der sich vollkommen in sie einfühlen kann und Alena damit vor eine schwierige Entscheidung stellt. Kann sie ihrem Herzen vertrauen? Weiß sie, wann es wirklich Liebe ist?


„Herzlich Willkommen“ ihr Beiden, wir freuen uns, dass Ihr da seid. Wir halten uns nun zurück und überlassen es Euch selbst Euch kurz vorzustellen. 


Hendrik: „Wir haben uns entschieden, dass wir uns gegenseitig kurz vorstellen. Das wirkt nicht so aufdringlich finden wir. Da es „Ladies First“ heißt wird Alena beginnen.“

Alena: „Ich möchte beginnen mit den braunen Augen von Hendrik. Sein Blick allein sorgt für ein Ganzkörper-Prickeln bei mir. Er ist der begehrteste Junge der Schule und noch immer kann ich nicht glauben, dass er wirklich mit mir „Normalo“ zusammen sein will. Hendrik ist wahnsinnig muskulös, natürlich, schließlich ist er Sportler mit dem Ziel es zur Olympiade zu schaffen. Er versteht  es meine Schmetterlinge im Buch mit einem Kuss zum schwirren zu bringen. Dafür kann er üüüüüberhaupt nicht tanzen, obwohl er das natürlich anders sieht. 

Alena lächelt Hendrik an und zwinkert ihm zu. Hendrik erwidert das Lächeln und legt dann seinerseits los. 

Hendrik: Alena ist die ungeküsste Prinzessin unserer Schule, zumindest bis ich sie für mich erobern konnte. Sie hat wundervolle lange, braune Haare bis zum Po und süße Sommersprossen. 
Sie ist eine gute Schülerin, zumindest wenn sie Lust hat zu lernen und sieht noch dazu umwerfend aus. Sie liebt die Musik über alles, aber sicher nicht mehr als mich. Und sie kann sich wahnsinnig rythmisch bewegen. 

Nun ist es an Hendrik zu zwinkern und Alena ein umwerfendes Lächeln zu schenken. 

Büchersalat: Kennt Ihr zwei eigentlich die Autorin von „Schwerelos mit dir“?

Alena: Jaaaa natürlich. Angelika ist einfach wunderbar. Sie kommt aus dem wunderschönen Saarland, studierte Dolmetscherin für Englisch/Französisch und ist dreifache Mutter. ie schreibt Kinder- und Jugendromane – fantastische, kriminalistische und romantische. Außerdem schreibt sie zeitgenössische Romane für Erwachsene. Hab ich noch etwas vergessen Hendrik?

Hendrik: Ja, dass sie neben ihrem Mann und den drei Söhnen noch mit Bulldogge Banou zusammen im Saarland wohnt. 

Alena grinst, „Wie konnte mir das entfallen“.

Wir quatschen noch ein wenig und die beiden verlassen uns wieder. Ich muss noch immer Lächeln und hoffe, dass Ihr Lust bekommen habt das Buch zu lesen. 

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es: 

1. Preis – 1 Mousepad im Buchdesign

2. Preis – 1 Schlüsselanhänger im Buchdesign


3. Preis – 1 Kugelschreiber passend zum Buch

Was Ihr tun müsst um zu gewinnen?

Beantwortet einfach folgende Frage und schon landet Ihr im Lostopf. Ausgelost wird aus allen Teilnehmern, es lohnt sich also die Tour zu verfolgen. 

Unsere Frage: 

Mögt Ihr sportliche Männer oder doch lieber musikalische Männer? 


Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Das Gewinnspiel endet am 5.3.2016 um 23:59 Uhr.


Wir drücken Euch die Daumen!


Hier nochmal alle Stationen auf einen Blick: 

01.03.2015
Alena und Hendrik stellen vor
bei uns, Büchersalat

02.03.2015
Ein Ferienjob in Frankreich

03.03.2016
Die Liebe zur Musik

04.03.2016
Erste Liebe, große Zweifel

05.03.2016
Fremdsprachen 

06.03.2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs







Gewinner Anima Blogtour

Ihr Lieben, wir freuen uns, dass Ihr unseren Beitrag so toll verfolgt und kommentiert habt. Wir hoffen, dass es Euch genauso viel Spaß gemacht hat wie uns. Vielen Dank, dass Ihr dabei gewesen seid. 

Nun zu dem tollen Goodie Paket, darüber darf sich 

Daniela Schiebeck

freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Bitte sende uns deine Adresse bis zum 06.03.2016 per Email an info@buechersalat.de, damit wir diese an den Verlag weiterleiten können.


Rezension zu Wyvern – Das Streben des Jägers – von Veronika Serwotka

Erscheinungstermin: 01.03.2016
Seiten: 385 Seiten
Genre: Fantasy, High Fantasy














Jergan van Cohen starb durch sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, unehrenhaft im Kampf gegen einen Wyvern. Seither gilt der getötete Jäger als geächtet.
Die entehrten Söhne Tarik und sein zehnjähriger Bruder Quirin müssen in einer kleinen Hütte unter den Armen in Canthar leben. Tarik kämpft durch harte Arbeit und noch härteres Training jeden Tag aufs Neue um seine Ehre und um die Zulassung zur Prüfung als Jäger. Obwohl er zu denBesten der Akademie gehört, will ihm die Kommission diese erneut verweigern.
Khaled, sein Mentor, setzt sich für ihn ein, doch da überschreitet Quirin eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Die geflügelte Echse schlüpft…

Ich durfte dieses Buch vorab lesen, vielen herzlichen Dank an den Talawah Verlag für das Ebook. 

Das Cover ist farblich eine Augenweide, es passt optimal zum Inhalt des Buches. Das hätte man nicht besser machen können!

Es ist das Debüt der Autorin und auch das erste Buch, dass in dem Talawah Verlag erscheint, entsprechend neugierig war ich auf das Buch. 

Am Anfang eines jeden Buches heißt es erst einmal einsteigen in die Geschichte. Das fiel mir recht leicht, die Autorin hat direkt zu Anfang die Regeln des „Verbundes“ aufgeführt. Da lernt der Leser schon einmal einige Regeln der Jagd kennen und bekommt einen kleinen Einblick wohin es geht. 

Sie erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven und springt zwischen den Protagonisten. Das ist aber übersichtlich gestaltet und als Leser kommt man gut zurecht damit, weil es zu Anfang vor allem um Khaled und Tarik geht. So kommt man sehr gut mit dem Erzählstil mit. 

Tarik van Cohen will unbedingt ein Jäger werden, ein sogenannter Gnadenbringer. Sein Vater und auch seine Schwester waren Gnadenbringer, doch sein Vater hat Schande über seine Familie gebracht, weil er einen Reiter nicht tötete und Cynthia starb bei einem Wyvern Angriff. Tarik muss in diesem Jahr die Prüfung bestehen, er muss sich um seinen kleinen Bruder Quirin kümmern, dafür muss er um jeden Preis Jäger werden. Doch die Geschehnisse um seinen Vater könnten ihn alles kosten… .

Khaled ist der Verlobte von Tariks Schwester. Er hat sie sehr geliebt und kann bis heute ihren Tod nicht verwinden. Er hat sich immer um Tarik und seinen kleinen Bruder gekümmert so gut er konnte. Er ist im Grunde wie Tariks großer Bruder. 

Die Autorin hat die Geschichte gut durchdacht erzählt und mehr als einen Handlungsstrang eingebaut, ich würde Wyvern eindeutig in das Genre High Fantasy einordnen. Für ein Debüt hat die Autorin mit ihrem ersten Band gut vorgelegt. Die Geschichte hat sicher auch die eine oder andere etwas längere Passage, doch die spannenden Momente lassen den Leser förmlich darüber gleiten. 

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich, jeder hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Leid. Es gibt jedoch Momente in denen die Charaktere anders handeln als der Leser gedacht hätte, sie machen Veränderungen durch, und das bestimmt natürlich das Ende des ersten Bandes mit. Vorurteile und „Legenden“ sind ein großes Thema und so muss auch der Leser sich seine eigene Meinung bilden. 

Ich mochte die Charaktere und die Welt die die Autorin geschaffen hat, die Wyvern bleiben für mich noch ein wenig geheimnisvoll und auch die Jäger sind im ersten Band noch recht kurz Thema. Ich erhoffe mir hier vom zweiten Band ganz viele neue Infos. Dennoch lässt mich der erste Band zufrieden zurück und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung!

Ein Debüt, dass den Leser in eine fremde, neue und atemberaubende Welt führt. 





4 von 5 Salatköpfen 





















Rezension zu Resurrection Inc. von Kevin J. Anderson


Autor/in: Kevin J. Anderson
Erscheinungstermin: 02.10.2015
Seiten: 400 Seiten
Genre: Zukunft, Science Fiction









Die Firma Resurrection Inc. lässt die Toten wiederauferstehen. Ausgestattet mit einem Mikroprozessor im Gehirn, einem synthetischen Herzen und künstlichem Blut, wird aus einer frischen Leiche ein Hausdiener für jedermann. Für den entrichteten Kaufpreis erhält man einen vorprogrammierten Diener, dessen Erinnerungen an sein letztes Dasein völlig erloschen sind. Vermutlich. Doch dann war da noch Danal. Er war das Opfer einer fortwährend wachsenden Organisation geworden, die sich Neosatanisten nennen. Dieser Kult strebt nach einem eigenen Himmel, den er in den Tiefen der Hölle sucht. Danal wird von ihnen ermordet und von der Firma Resurrection Inc. zurückgebracht. Doch er fängt an, sich an sein letztes Leben zu erinnern. Bald weiß er wieder, wer ihn ermordet hat, wer er gewesen ist und welche Pläne Resurrection Inc. noch verfolgt.

Das Cover ist ein absoluter Blickfang. Ich finde es wirklich toll und kann mich daran nicht satt sehen. Leider passt es nicht so sehr zu dem Inhalt wie ich mir wünschen würde. Und ich weiß nicht wieso, aber für mich ist die Grundfarbe des Buches weiß. Das kam mir beim Lesen ständig in den Kopf. 
Die Firma Resurrection Inc. erschafft aus den Toten der Welt sogenannte Diener. Sie sind im Grunde eine leere Hülle, ausgestattet mit künstlichem Blut und einem vorgegebenen Wissen. Sie sollen so die gewünschten Aufgaben erfüllen. Sie stellen keine Fragen und denken nicht selbstständig. Zumindest in der Theorie, denn es soll sich herausstellen, dass jede gute Technik auch einen Fehler hat und in diesem Fall ist Danal dieser Fehler. Denn er denkt selbständig und erinnert sich an sein Leben, viel schlimmer hätte es für seine Mörder nicht kommen können. 

Ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass ich mit dem Schreibstil so gut zurecht kommen würde. Ich lese wenig „zukunftliches“. Die vielen neuen Begriffe und Welten verwirren mich meistens. Hier bin ich außerordentlich gut zurecht gekommen. 

Der Autor erzählt abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven und so lernt man unterschiedliche Sichtweisen kennen. Das verleitet den Leser dazu sich selbst Gedanken über diese Art von Zukunft zu machen und sich auch zu überlegen welche Meinung man zu dem Grundthema der „Diener“ hätte. 

Für mich hat das Buch neben den Zukunftsvisionen vor allem das Genre Thriller stark abgedeckt. 

Als Leser lernt man vorwiegend Danal kennen. Er ist der Protagonist mit dem größten Anteil der Geschichte. Man könnte auch sagen, er ist der Dreh und Angelpunkt der Geschichte. Er wird als Diener ins Leben zurück geholt und merkt ganz schnell, dass irgend etwas nicht stimmt. Sowohl mit sich als auch mit seinem Herren. Danal ist klug und anpassungsfähig. Doch er hat nicht mit dem gerechnet, dass er herausfindet… .

Es gibt noch andere Protagonisten, jeder aus einem anderen Licht der Geschichte beleuchtet, aber ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen. Sie alle haben ihre eigene Verbindung zu Resurrection Inc.

Mich konnte das Buch bis zum Ende gut unterhalten. Einige Längen sind vorhanden, aber der Autor steckt gern viel Liebe ins Detail, das bemerkt man als Leser. Für Fans von Zukunfts Abenteuern auf jeden Fall lesenswert!

An dieser Stelle gilt mein Dank dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

Fazit

Kevin J. Anderson beschwört Geschichten herauf, die den Leser fesseln und in neue Welten führen. 



4 von 5 Salatköpfen 


Hörbuch Rezension City of Fallen Angels – Chroniken der Unterwelt 4 – von Cassandra Clare


Chroniken der Unterwelt 4
Autor/in: Cassandra Clare
Sprecher/in: Andrea Sawatzki
Verlag: Lübbe Audio
Erscheinungstermin: 25.01.2013
Spielzeit: 
7 Stunden 32 Minuten
Genre: Jugendbuch, Fantasy






Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?

Ich  konnte es kaum abwarten und habe mich mit  viel Freude an den vierten Band dieser sechsteiligen Reihe gewagt.  

Anders ist, dass dieser Band aus der Sicht von Simon erzählt wird und nicht wie gewohnt aus der Sicht von Clary und Jace. Erst war ich unsicher, ob ich das mögen würde, aber als ich erstmal die CD begonnen hatte, konnte ich nicht aufhören. Die Geschichte aus Simons Sicht zu hören hat mir wider Erwarten gut gefallen. 

Simon ist ein Vampir und alles andere als zufrieden damit. Er versucht seinen Blutdurst unter Kontrolle zu halten indem er Tierblut zu sich nimmt, doch wenn er ehrlich ist, ist es höllisch schwer. Vor allem, weil ein „normales“ Leben so nah und doch so fern ist. Simon ist in diesem Band, anders als sonst, ziemlich zerrissen. Dann bekommt er auch noch ein Angebot, dass sein Leben ändern könnte. Er muss sich entscheiden, und diese Entscheidung wird nicht nur sein Leben verändern… .
Simon zeigt im vierten Band eine ganz neue Seite von sich. Das liegt sicher daran, dass er nun Vampir ist und vor allem auf die Damenwelt ganz anders wirkt. Tief in seinem Innern ist er allerdings noch immer der liebe Kerl, den wir aus dem ersten Band kennen. 

Clary und Jace nehmen natürlich auch eine große Rolle ein. Auch Jace ist zerrissen, er weiß einfach nicht wohin er gehört und vor allem zweifelt er daran, dass er gut für Clary ist. Clary versucht, vor allem nach all den Geschehnissen, Normalität in ihre Beziehung zu bekommen. Doch das Böse ist nicht weit, und auch dieses Mal geht es wieder um alles oder nichts. 

Erfreulich, nach einigen Verlusten im dritten Band bekommen wir in diesem Band neue Mitspieler, sowohl bei den Guten als auch bei den Bösen. Ich verrate nichts, ihr müsst diese Reihe unbedingt selbst genießen. 

Fazit

Die Autorin kann den Leser/Hörer auch im vierten Band dieser Reihe noch immer überraschen!

.



5 von 5 Salatköpfen