Monat: November 2014

Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen – von Julie Kagawa

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26867_149408_xl.jpgTitel: Plötzlich Prinz
Das Schicksal der Feen

Autor/in: Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungstermin: 10.11.2014
Seiten:481
Genre: Jugendbuch, Fantasy


*Leseprobe


Autor/in

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. 

Klappentext

Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …
Meine Meinung

Ich muss sagen, dass das Cover mir in der rot/orangen Farbgebung wesentlich besser gefällt als beim ersten Teil der grün/blau. Ansonsten ist das Cover ja wie bei Band mit dem Männer Gesicht und den Blättern. Ich finde das passt auch sehr gut so zur Reihe.

Der Schreibstil der Autorin ist fließend. Man beginnt und hört erst am Ende wieder auf. Das ist einfach so bei Julie Kagawa. Eine der wenigen Autorinnen, die einen wirklich in eine fremde Welt entführen mit ihrem Stil.

Ethan Chase ist froh, dass er und Kenzie wieder in der „normalen“ Welt sind. Doch damit ist der Ärger noch lange nicht vorbei. Kenzie geht es gesundheitlich schlechter, ihr Vater verbietet Ethan und Kenzie den Umgang sogar! Ethan ist entschlossen Kenzie weiter zu sehen, schließlich haben sie sich gerade erst angenährt. Als wäre das nicht schon genug Ärger steht plötzlich Meghan vor ihm. Wird er die Feen denn nie los?

Ich muss sagen mir hat der zweite Band um Längen besser gefallen als der Erste. Band 2 setzt nahtlos an den ersten Teil an. Sofort ist man wieder bei Ethan und Kenzie und schon bald geht es wieder ins Nimmernie. Im zweiten Band werden wir recht schnell mit dem Tod konfrontiert. Ob und in welche Richtung, das müsst ihr schon selbst heraus finden.

Mir hat gut gefallen wie die Autorin uns wieder Nimmernie entführt hat. Das alles erinnert mich so oft an „Alice im Wunderland“ und ist doch sooooo weit davon entfernt. Aber der Zauber ist definitiv der Gleiche.

Eine wunderbare Fortsetzung mit tollen Höhepunkten, Spannung, Geheimnissen, Liebe und einem Ende, dass der Wahnsinn ist. Ich bin hingerissen und kann die Fortsetzung nicht erwarten.

Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar.

Fazit

Eine Fortsetzung die einem den Atem raubt.

 

Bewertung

Cover: 5/6

Schreibstil: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee und Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 29 Punkte von 30 Punkten

Rezension zu LÙM – Zwei wie Licht und Dunkel – von Eva Siegmund

Titel: LÙM
Zwei wie Licht und Dunkel

Autor/in: Eva Siegmund
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin:29.09.2014
Seiten: 512
Genre: Jugendbuch, Fantasy


*Leseprobe

Autorin


Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihr schriftstellerisches Talent bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirchenmalerin und studierte dann Jura an der FU Berlin. Mit dem ersten Staatsexamen in der Tasche begann sie 2011 als Volontärin bei einem Hörbuchverlag in der Lizenzabteilung. Doch schon bald wurde ihr Textgespür entdeckt und so wechselte sie ins Lektorat. „LÚM – Zwei wie Licht und Dunkel“ ist ihr Romandebüt.


Klappentext


Wenn dein Schicksal zu groß für dich scheint.

In der Trümmerstadt Adeva entscheidet sich für alle 15-Jährigen in der Nacht der Mantai, welche Gabe sie haben. Ein Mal, das auf dem Handgelenk erscheint, zeigt an, ob man telepathisch kommunizieren, unsichtbar werden oder in die Zukunft sehen kann. Doch bei Meleike, deren Großmutter eine große Seherin war, zeigt sich nach der Mantai – nichts. Erst ein schreckliches Unglück bringt ihre Gabe hervor, die anders und größer ist als alles bisher. Als Meleikes Visionen ihr von einem Inferno in ihrem geliebten Adeva künden, weiß sie: Nur sie kann die Stadt retten. Und dass da jenseits der Wälder, in der technisch-kalten Welt von Lúm, jemand ist, dessen Schicksal mit ihrem untrennbar verknüpft ist …



Meine Meinung


Das Cover finde ich wirklich gut gelungen. Es verrät nicht zu viel. Das Mädchen sieht japanisch aus, passt daher gut hinein und zu Meleike. Die Vögel vom Cover findet man bei den Kapitelanfängen wieder. Das finde ich optisch wirklich einen Hingucker. 

Der Schreibstil der Autorin ist toll. Ich war vom ersten Wort an gefangen. Flüssig und mit einfachen Worten landet man direkt dort wo die Autorin einen haben möchte. Sehr schön. 

Meleike ist nervös, hat sie eine Gabe? Und welche wird es sein, kommt sie eher nach ihrem Vater oder ihrer Mutter. So viele Fragen und dann doch so wenig Antworten. Meleike muss schnell feststellen, dass ihr Leben so ganz anders laufen wird als sie sich das vorgestellt hatte. 

Ich muss sagen, mir gefällt die Grundidee sehr gut. Ich habe Meleike und Flynn schnell ins Herz geschlossen. Gruselig fand ich auch den Dr. Connor. Ich glaube das ist auch das erste Mal, dass ich sagen muss, dass es mir nicht gefällt, dass es sich bei LÙM um ein Einzelband handelt. Ich hätte lieber eine Diologie oder eine Trilogie. Die Autorin schreibt so wunderbar, aber leider finde ich, dass sich die Geheimnisse zu schnell lüften. Ich möchte nicht so spoilern aber an vielen Stellen erfährt Meleike sofort die Wahrheit. Das nimmt so die Spannung raus. Ich finde da hätte man sehr gerne noch einen Band mehr machen dürfen. Das hätte die Geschichte für mich wesentlich runder gemacht. 

Meleike ist ein stolzes und kluges junges Mädchen. Ihr Leben verändert sich furchtbar schnell und vor allem ihr Ehrgefühl leidet sehr unter der Situation. Meleike hat sich immer eine Gabe gewünscht, doch als sie nun lernen muss was das bedeutet ist sie wahnsinnig erschrocken und ängstlich. Sie weiß nicht wem sie vertrauen kann und dann kommt noch Flynn hinzu. Kann sie ihm vertrauen?

Flynn ist ein Kämpfer. Er hat grausame Dinge gesehen und doch ist er dadurch kein bisschen verbittert. Er liebt das Leben noch immer und mit jedem Geheimnis dem er auf die Schliche kommt wird sein Wunsch einer heilen Welt größer. 

Fazit

Ein tolles Debüt, ich hoffe auf mehr von der Autorin.

 

Bewertung

Cover: 5/6

Schreibstil: 5/6

Inhalt: 4/6

Grundidee und Umsetzung: 3/6

Protagonisten: 4/6

Gesamtpunktzahl: 21 Punkte von 30 Punkten

Leserpreis 2014 – Nominierungsphase


Es ist wieder soweit, wie jedes Jahr beginnt die Nominierungsphase für den Leserpreis 2014 bei Lovelybooks und wir machen gerne wieder mit. An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir letztes Jahr diese Aktion auch schon mit gemacht habe. Wie die Zeit vergeht.


Bis zum 19. November können wir nun alle Bücher nominieren, die zwischen dem 1. Dezember 2013 und dem 31. Oktober 2014 zum ersten Mal erschienen sind.

In jeder Kategorie kommen die 35 am häufigsten nominierten Bücher in die finale Abstimmungsrunde, die am 20. November startet. Die Preisträger werden am 28. November 2014 bekannt gegeben. 

Nominieren könnt ihr je ein Buch in den folgenden Kategorien:

  1. Romane 
  2. Krimi und Thriller 
  3. Fantasy 
  4. Science Fiction 
  5. Jugendbücher 
  6. Kinderbücher 
  7. Liebesromane 
  8. Erotik 
  9. Historische Romane 
  10. Humor 
  11. Sachbuch und Ratgeber 
  12. Hörbuch 
  13. Bestes E-Book Only 
  14. Bester Buchtitel 
  15. Bestes Buchcover 
Zeit habt ihr bis einschließlich zum 19. November. Am zwanzigsten November werden dann die jeweils 35 meist nominierten Bücher erneut zur Abstimmung freigegeben. Die Preisträger werden dann am 28. November 2014 bekannt gegeben.

Jetzt bleibt nur noch zu sagen, dass jede Stimme zählt. Am besten ihr votet Jetzt gleich *hier

                                                                


Vorankündigung Blogger Advent

Liebe Bücherfreunde,

heute möchten wir euch unser großes gemeinschaftliches Projekt über die Adventszeit vorstellen. 30 tolle Blogger haben sich zusammengefunden, um nicht nur unsere Weihnachtstage zu verschönern, sondern auch Freude an all jene zu verteilen, die leider zu oft außen vorgelassen werden.
Gerade um Weihnachten wird häufig viel verlost, die Bloggerwelt strotzt nur so vor Gewinnspielen aller Art und allen Genres. Das erfreut nicht nur uns, sondern auch die Leser. Deshalb haben wir uns einmal zusammengesetzt, die Köpfe zusammengesteckt bis sie anfingen zu rauchen und Ideen gesammelt. Die wichtigsten Fragen dabei waren:


  1. Was wollen wir verlosen und wann?
  2. Wie wollen wir diese Verlosung aufziehen?
  3. Wie können wir mit unserer Verlosung

       gleichzeitig Gutes tun?

Schnell haben waren wir uns einig, dass unsere Aktion täglich den Blog wechseln soll. Jeden Tag eine neue Aktion. Fehlt nur noch der Punkt, dass wir etwas Gutes tun wollten. sollen wir Bücher spenden? Der Vorschlag von einer Auktion wurde immer mehr zur fixen Idee und letztendlich sind wir dabei geblieben.


Wir wollen jeden Tag eine Auktion veranstalten, bei der ihr als Leser die Möglichkeit auf viele verschiedene Bücher oder gar Buchpakete habt. Unterstützt werden wir dabei nicht nur von Autoren wie Laura Newman, Mirjam H. Hüberli, sondern auch Verlagen wie Droemer Knaur, Blanvalet oder Cupido Books und dem Versandhaus Arvelle. Ihr dürft euch also auf tolle Bücher und eine Vielfalt an Goodies freuen. Doch ihr fragt euch jetzt sicher, wie das ganze ablaufen soll?

Der Ablauf

Die teilnehmenden Blogs verlinken am jeweiligen Tag den Blog, der die Versteigerung betreut. Ihr als Leser habt dann 24 Stunden Zeit auf das jeweilige Paket (Ihr seht natürlich auf was ihr bietet 🙂 ) zu bieten. Der Höchstbietende bekommt es und dann geht es auch gleich in die nächste Runde. Das Ganze wiederholen wir dann vom ersten bis zum 24. Dezember. Die Summe, die wir am Ende für all die Bücher/Bücherpakte und Goodies zusammenbekommen haben, spenden wir dann im Gegenzug an ein Kinderhospiz und die schönen Bücher und Goodies die keinen neuen Besitzer gefunden haben, behlaten wir natürlich nicht, sondern die werden wir an ein Kinderheim spenden und euch danach berichten. Wir hoffen natürlich auf die Unterstützung von jedem einzelnen und freuen uns bereits jetzt auf eine tolle Zeit!



Um auf dem Laufenden zu sein könnt Ihr ganz einfach an unserer Facebook Veranstaltung teilnehmen. 

Zum Schluss noch eben alle teilnehmenden Blogs auf einen Blick: 

Folgende Blogs sind dabei:
 
http://bookdibluempf.blogspot.de/2014/10/der-etwas-andere-blogger-advent.html
http://www.mybooksparadise.de/2014/11/ruckblick-das-jahr-ist-wirklich-bald-um.html
http://fantasiejunky.blogspot.de/2014/11/abc-challenge.html
http://winterteufelstraumland.blogspot.de/2014/11/rezension-engelssohn-wachter-des-lichts.html
http://letannasblog.blogspot.de/2014/11/die-legenden-der-verfluchten-die.html
http://missfoxyreads.blogspot.de/2014/10/die-gottliche-lesechallenge-oktober-zeus.html
http://missi100.blogspot.de/2014/11/neuzugange-oktober.html
http://klingenfaenger.blogspot.de/2014/10/follow-friday-irrefuhrende-titel.html
http://wortgestalt-buchblog.blogspot.de/2014/10/top-ten-thursday-schreck-lass-nach.html
http://parallelwelt-buecher.blogspot.de/2014/10/halloween-lesewoche-4.html
http://www.withherownwords.blogspot.de/2014/10/gewinnspielauslosung-zu-india-place_28.html
http://lullabys-buecherkiste.blogspot.de/2014/10/rezension-wen-der-rabe-ruft-von-maggie.html
http://blaueblaubeere.blogspot.de/2014/10/rezension-zu-ein-moment-furs-leben-von.html
http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2014/11/schlunzen-stellen-vor-wonderworld-of.html
http://fantasiejunky.blogspot.de/2014/11/abc-challenge.html
http://booknaerrisch.blogspot.de/2014/10/der-sommer-als-chad-ging-und-daisy-kam.html
http://juliaslesewelt.blogspot.de/2014/05/rezension-von-machtiges-blut-band-1-von.html
http://www.lilstar.de/oktober-2014-monatsrckblick/
http://protagonist-erlebt.blogspot.de/2014/10/sues-sonst-gibts-saures-wie-ihr-euch.html
http://www.buecher-bloggeria.de/2014/10/sub-thrill-kill-im-november-voting.html
http://mybookexperiences.blogspot.de/2014/10/sub-thrill-kill-im-november-voting.html
http://golden-paperstories.blogspot.de/p/abou.html
http://skyline-of-books.blogspot.de/p/about-me.html
http://www.hannas.und.natiswelt.de/aktion-gemeinsam-lesen-4/ 


Ihr seht, reinschauen lohnt sich. Wir haben für fast jedes Bücherherz das richtige dabei. Viele Sachen sind sogar signiert oder werden extra nach der Aktion noch vom Autoren extra für euch signiert.

Also holt die Scheine aus der Matratze oder vom Konto und helft uns den Kindern wenigstens eine kleine Freude bereiten zu können.

Liebe Grüße

Julia und Stephi

Rezension zu Raven Stone von Joss Stirling

Titel: Raven Stone

Autor/in: Joss Stirling 
Verlag: dtv Verlag
Erscheinungstermin: 01.11.2014
Seiten: 416
Genre: Jugendbuch

*Leseprobe



Autor/in

Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und arbeitete als Diplomatin in Polen. Mittlerweile schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Kinder und Jugendliche. Mit ›Finding Sky‹, dem ersten Band der ›Macht der Seelen‹-Trilogie, war sie 2013 von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Oxford. Mehr über die Autorin unter ww.jossstirling.co.uk



Klappentext

In letzter Zeit gehen seltsame Dinge an dem Eliteinternat vor sich, das Raven Stone besucht. Schüler verschwinden spurlos, ihr beste Freundin wendet sich plötzlich von ihr ab . . . Also beschließt Raven, der Sache auf den Grund zu gehen. An Ravens Seite ist der neue Mitschüler Kieran. Er ist superintelligent und weiß einfach alles – und geht Raven damit ziemlich auf die Nerven. Andererseits fühlt sie sich sehr zu dem rätselhaften, ungemein attraktiven Jungen hingezogen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?




Meine Meinung


Ich finde das Cover fällt einem direkt ins Auge. Das liegt vor allem an der sehr weiblichen Farbgebung. Das Cover verrät nicht wirklich viel über den Inhalt. Das macht es also spannend. 

Der Schreibstil von Joss Stirling ist toll. Flüssig, ohne viel Drumherum. Am besten gefällt mir an dem Schreibstil der Autorin immer der Humor. Joss Stirling versteht es gut, Witze und gute Sprüche zum Leser zu transportieren. Das mochte ich auch schon sehr in der Findings Sky Trilogie. 

Der Inhalt von Raven Stone ist so ganz anders als man es erwartet. Ich war schon irgendwie in eine Richtung gegangen. Mehr so ins Fantasy, vermutlich weil ich Finding Sky gelesen hatte. Doch Raven Stone ist so ganz anders und ohne etwas zu viel zu verraten, Fantasy hat keinen Platz darin. Im ersten Moment war ich etwas enttäuscht, aber das hat sich schnell gelegt. 

Die Grundidee von Raven Stone mochte ich. Die Umsetzung der Autorin hat mir auch gefallen. Humor und Spannung waren vorhanden, wobei ich sagen muss, Humor überwiegt. Der Spannungspegel hätte ruhig etwas Höher sein dürfen. Aber am Ende muss ich sagen passt der Spannungspegel zur Geschichte. Humor und auch die Liebe überwiegen in dieser Geschichte. Ansonsten ist die Idee nicht ganz neu aber gut umgesetzt. 

Raven Stone ist eine der wenigen nicht „reichen“ Menschen auf dem Eliteinternat. Ihr Großvater arbeitet dort als Hausmeister und eigentlich könnte ihr Leben so schön sein. Wären da nicht diese elitären Mitschüler mit ihrem riesen Ego. Raven muss schnell lernen, dass das Leben auf dieser Schule die Hölle werden kann, zumindest wenn man keinen Helden hat, der einen rettet. 

Raven hat es bisher nicht leicht gehabt und leider sieht es im Moment auch nicht besser aus. Sie ist eine tolle Protagonistin. Stolz und doch wahnsinnig zerbrechlich. Das Thema Mobbing findet an ihr eine ganz neue Bedeutung, man leidet oft mit ihr. Doch sie wächst daran, das ist schön zu lesen. 

Kieran und Joe, mensch ich möchte gar nicht zu viel verraten. Kieran ist der Denkertyp, er wirkt manchmal wie ein Zentralcomputer. Er hat es oft schwer sich in der Realität zurecht zu finden, obwohl er in der Theorie echt gut ist. Schlimmer noch ist wohl, dass er bei Mädchen einfach kein Glück hat.

Joe ist das totale Gegenteil, hat überhaupt keine Probleme mit seinem Selbstvertrauen. Vielleicht hat er ein wenig zu viel davon *kicher


Insgesamt hat mir Raven Stone gut gefallen. In Englisch erscheint im Februar ein zweiter Teil dieser Romantic Thriller. Jedoch mit anderen Protagonisten. Ich hoffe auf eine Übersetzung wünsche mir jedoch etwas mehr Spannung. 

Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar.


Fazit

Joss Stirling hat ein Händchen für Romantik und Thriller.

Bewertung

Cover: 5/6

Schreibstil: 5/6

Inhalt: 5/6

Grundidee und Umsetzung: 5/6

Protagonisten: 5/6

Gesamtpunktzahl: 25 Punkte von 30 Punkten