Monat: Mai 2014

Rezension von Mächtiges Blut- Band 1- von Sandra Florean


Titel: Mächtiges Blut- Band 1 (Nachtahn)

Autor/in: Sandra Florean

Erscheinungstermin: 

Seiten: 356

Genre:  Paranormal Romance










Autor/in


Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig. Ihr Debüt wird im Frühjahr 2014 veröffentlicht.



Klappentext


Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?


Meine Meinung


Liebe Sandra Florean und natürlich auch lieber Bookshouse Verlag, vielen Dank für das Ebook!

Ich sage es einfach mal ganz schnell und einfach: Ein tolles Buch. 😉 Von der erste Seite an hat es mich gefesselt und mitgenommen. Wirklich viel Kritik kann ich „leider“ nicht anbringen, dabei mecker ich doch sooo gerne! 

Das Cover ist eins meiner kleinen Kritikpunkte, also fange ich damit an. 😉 Natürlich sind diese immer Geschmackssache, daher kann ich nur für mich sagen, das es nicht ganz meinen Geschmack trifft und ich mir lieber ein anderes Motiv gewünscht hätte. Vielleicht das Strandhaus mit der Klippe? Und einem schönen Sternenhimmel.
Der Schreibstil ist schön flüssig und leicht verständlich, nicht zu viele aber auch nicht zu wenig Ausschmückungen.

Die Hauptprotagonisten Dorian (der Vampir) und Louisa gefallen mir sehr gut. Sie sind mir sofort sympatisch und passen auch perfekt zusammen.

Dorian ist vom ersten Moment an von Louisa gefesselt, Sie ist diejenige welche, auf die er schon sein ganzen Leben lang gewartet hat. Nun muss er „nur“ noch Louisas Herz für sich gewinnen. Welches leider unmöglich erscheint. Eine spannende, liebevolle und hier und da erotische Geschichte.

Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen. Wer Vampire mag wird auf jedenfall nicht enttäuscht und selbst wer Sie nicht so mag, wird es trotzdem mögen. 😉
Die Grundidee an sich ist natürlich nicht hundertprozentig neu, aber doch immer wieder lesenswert. Vampir trifft Mensch und verliebt sich. Als Dorian sich endlich an Louisas Seite und in Ihrem Herz befindet aber… nein das müsst Ihr selbst heraus finden. 

Ein wirklich fieser Cliffhanger am Ende, ohne Worte, richtig gemein und lässt auch wirklich alles offen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt wie es mit den Protagonisten weitergeht.



Fazit


Auch wenn ich Sandra diesen fiesen Cliffhanger echt übel nehme (zwinker), freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzungen!

 

Bewertung



Cover:    4/ 6

Umsetzung:    6 /6

Inhalt:    5/6

Grundidee:      6/6

Protagonisten:   6/6   

Gesamtpunktzahl:   27 Punkte von 30 Punkten

 

 Zur Info: 

 

„Bluterben“ – Nachtahn 2 erscheint voraussichtlich im Oktober 2014

 

“ Gefährliche Sehnsucht“ – Nachtahn 3 voraussichtlich im April 2015

 

 

Rezension zu Im Bann der Ringe von Andrea Bielfeldt

Im Bann der Ringe
Titel: Im Bann der Ringe – Band 1 – 
vorheriger Titel: Nilamrut
Autor/in: Andrea Bielfeldt
Erscheinungstermin:15.06.2013
Seiten: 301
Genre:  Fantasy / Jugendroman

*Hier könnt ihr das Buch erwerben

Autor/in

Was du heute denkst, wirst du morgen sein … Deshalb verliere ich nie mein Ziel aus den Augen!
Geboren, gewachsen und gediehen. So könnte man den Werdegang der Autorin auch bezeichnen.
Mit mittlerweile vierzig Jahren blickt sie heute auf eine schöne Kindheit und eine verrückte Jugend zurück, in der auch ihre ,schreiberischen‘ Wurzeln liegen. Aufsätze und Geschichten schrieb sie bereits in der Schule gerne und so ist es wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass sie mit ihrer blühenden Fantasie auch im Erwachsenenalter nicht damit aufhören konnte. 2008 schrieb sie auf ihrem Uralt-PC den ersten Satz dieser Geschichte:“Ihre Jadegrünen Augen funkelten wie Sterne.“ Davon ist im Laufe der letzten vier Jahre nicht mehr viel übrig geblieben.
Nilamrut – Im Bann der Ringe ist der Debüt-Roman der Autorin und der erste Teil einer Trilogie.
Seit Januar 2013 ist die Autorin bei der Chichili Agency unter Verlagsvertrag und seit dem 15.06.2013 ist die Neuauflage des Buches in allen Shops erhältlich.

Klappentext

Catherine ist eine ganz normale Jugendliche – das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring, als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut … 

 

Meine Meinung

Ich habe bei einer Wanderbuch Aktion der Autorin über Lovelybooks mitgemacht und konnte so dieses Buch lesen. 
Ich muss sagen,  das Cover gefällt mir nicht so gut. Mir ist das Cover viel zu düster. Auch finde ich wenig Zusammenhang zur Geschichte. Die erste Auflage unter dem Titel Nilamrut hat ein wesentlich schöneres Cover, aber das ist ja bekanntlich reine Geschmackssache.
Beim Schreibstil bemerkt man stark, dass die Autorin gerne die Umgangssprache nutzt, was ich als Leser wirklich als angenehm empfand. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig und gut zu verstehen.
Cat und Ric verbindet eine lange Geschichte, vor allem die ihrer Familien. Ihre Leben sind miteinander verwoben durch ihre Ringe, doch es gibt viele Geheimnisse. Sind sie schon bereit diese Geheimisse und auch ihre Liebe zu entdecken?
Ich muss sagen die Grundidee gefällt mir sehr gut. Leider finde ich, dass die Umsetzung an manchen Stellen nicht so gut geglückt ist. Ich fand die Begegnungen sehr vorhersehbar und die Übergange zu den Geheimnissen eher flach. Es kam ein Geheimnis auf und es wurde sofort gelüftet von einem der Beteiligten. Das hätte man gerne etwas in die Länge ziehen können, so ist die Spannung immer sehr am plätschern.
Die Protagonisten haben mir gut gefallen und vor allem ihre Freunde. Die ganze Truppe macht die Geschichte an vielen Punkten witzig und realistisch. Ich finde das Kennenlernen und auch die „Lovestory“ hätten gerne etwas ausführlicher sein können für meinen Geschmack.
Alles in allem ist es ein guter Auftakt für diese Trilogie der jedoch steigerungsfähig ist.

Bewertung

Cover:    2/ 6

Schreibstil:    3/6
Inhalt:    5/6
Grundidee und Umsetzung:      3/6
Protagonisten:   4/6   

Gesamtpunktzahl:   17 Punkte von 30 Punkten


Fazit: 

Ein Auftakt mit Höhen und Tiefen

Rezension zu Ewiglich die Sehnsucht – Band 1 – von Brodi Ashton

http://www.oetinger.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783789130403.jpg

Titel: Ewiglich die Sehnsucht – Band 1 – 
Autor/in: Brodi Ashton
Verlag: Oetinger Verlag
Erscheinungstermin: 01.01.2012
Seiten: 320
Genre:  Fantasy / Jugendroman

*Hier könnt ihr das Buch erwerben

Autor/in

Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog brodiashton.blogspot.com. Die romantische und zutiefst berührende Trilogie »Ewiglich« ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt.

Klappentext

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen… Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie…


Meine Meinung

Ewiglich die Sehnsucht, ist der erste Band der Ewiglich Trilogie und für mich ein Re Read. Ich habe das Buch damals nach dem erscheinen schon einmal gelesen. Nun wo der dritte Teil erschienen ist. wollte ich einfach alle hinter einander lesen. Und ich muss sagen, ich bin fast noch mehr hingerissen als nach dem ersten Lesen.
Am Anfang hatte ich etwas Probleme in die Geschichte rein zu kommen. Denn die Autorin springt noch und durch Nikkis (ich sage mal) Situation, es wirkt dadurch alles etwas undurchsichtig. Das lässt aber schnell nach und ich konnte das Buch dann in vollen Zügen genießen.
Das Cover ist finde ich sehr passend. Denn der Granatapfel spielt auch eine Rolle bzw. er hat einen Platz in diesem Buch. Der Schreibstil ist jugendlich und vor allem romantisch angehaucht. Das hat mir besonders gut gefallen, denn so konnte man die Gefühle von Nikki wahnsinnig gut nachvollziehen. Der Leser leidet mit ihr durch den Schreibstil.
Die Autorin springt zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit relativ abwechselnd hin und her. So bekommt man als Leser auch nach und nach die Geschehnisse vor der Nährung mit. Das hebt den Spannungspegel auch auf ein angenehmes Level.  Die Geschichten und Legenden der griechischen Mythologie machen die Geschichte rund und sorgen so für eine nachvollziehbare Handlung.
Es geht in Ewiglich die Sehnsucht um Nikki, sie kommt aus der Unterwelt zurück. Sie war ein Jahr von der Erde verschwunden. Cole ein Ewiglicher hat Nikki mit in die Unterwelt genommen. Dort hat er sich von ihr genährt, Nikki wurde nur durch ihre große Liebe zu Jack am Leben gehalten.Nun ist sie wieder da, doch es hat sich vieles verändert und Nikki weiß, dass sie ihr Leben nicht wieder haben kann. Doch dann trifft sie auf Jack und Nikki wünscht sich nichts mehr als wieder ein Leben zu haben. Doch da ist noch Cole und die „Schatten“ und beide werden ihr kein Leben mit Jack ermöglichen…..
Der Inhalt ist für meinen Geschmack genau richtig. Ich fand sowohl die romantischen als auch die spannenden Momente sehr gut  getroffen. Als Leser ist man mitten im Geschehen und leidet mit Nikki und Jack mit. Die Autorin beleuchtet aber auch das Leben der Freunde und Familie von Jack und Nikki, so bekommen die beiden eine Realität, eine Vergangenheit.
Sowohl Nikki als auch Jack sind realistisch. Ihre Liebe ist etwas besonderes und das wird auch für den Leser sehr deutlich. Ich finde die Hauptprotagonisten stechen hervor, auch Cole ist alles andere als farblos. Durch die starken Protagonisten wird der erste Band sehr lebendig und man kann es kaum erwarten den zweiten Band in die Hand zu nehmen.

Bewertung

Cover:    5/ 6

Schreibstil:    5 /6

Inhalt:    5/6

Grundidee und Umsetzung:      6/6

Protagonisten:   5/6   

Gesamtpunktzahl:   26 Punkte von 30 Punkten

Fazit: 

 

Eine Liebe bis ins Ewigseits und weiter!!

 

Rezension zu This Is Not A Love Story von Holly Bourne

Autor/in: Holly Bourne
Erscheinungstermin: 01.04.2014
Seiten: 512
Genre: Jugendroman

*Hier könnt ihr das Buch erwerben

Autor/in


Holly Bourne, 1986 in England geboren, studierte Journalismus an der University of Sheffield. Sie arbeitete einige Jahre lang erfolgreich als Journalistin. Mit den Wünschen und Sehnsüchten von Jugendlichen kennt sie sich gut aus, da sie seit Jahren auf einer Ratgeber-Webseite Beziehungstipps für junge Leute gibt.Holly Bourne lebt zurzeit in London, träumt aber von einem Haus im Grünen. ›This is not a love story‹ ist ihr erster Roman.


Klappentext


An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?



Meine Meinung

Hin und wieder habe ich ja mal Lust auf eine Liebesgeschichte und da kam mir dieses Buch gerade recht. Es geht um Penny, sie ist 17 und hat wirklich den Kopf voller Sorgen. Sie hat regelmäßige Panikattacken, wegen dieser sie auch in psychologischer Behandlung ist. Leider ist bisher nicht ersichtlich woher diese Attacken kommen oder was der Auslöser ist. Sie lernt Noah auf einem Konzert seiner Band kennen und ist – auch wenn sie es nicht gerne zugibt – total verliebt. Den beiden sind einige Steine in den Weg gelegt und auch der Kosmos ist nicht auf ihrer Seite, können sie ihre Liebe retten?
Ich muss sagen, der Schreibstil hat mir von Anfang an gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und nutzt viel Umgangssprache. Das passt auch super, weil das Buch ja für Jugendliche gedacht ist. Penny ist eine unglaublich sympathische Protagonistin. Sie ist realistisch und auch ihre Probleme sind es. Sie geht damit um wie man es in ihrem Alter tut, impulsiv. Das sorgt regelmäßig für Lacher beim Leser.
Neben Penny gibt es noch einige andere Jugendliche. Sie geben Penny und Noah einen angenehmen Rahmen. Zwischendrin werden auch immer wieder mal die Probleme von Pennys Freunden beleuchtet, auch das hat mir gut gefallen.
Was das Ende angeht, das ist Geschmackssache. Ich war nicht so begeistert. Mir war das Ende etwas zu sehr Fantasy.
Ein kleiner Tipp am Rande, was dieses Buch angeht sollte man schon den Titel ernster nehmen 😉

Fazit

Eine Lovestory, die nicht unbedingt eine ist.

Wanderbuch Kobrin – Die schwarzen Türme – von Caroline G. Brinkmann

Meine Lieben, wie ja schon in meiner eigentlichen Rezension erwähnt möchte ich das Buch wandern lassen. Vor allem, damit sich noch mehr Meinungen finden zu dem Buch.
Es handelt sich bei Kobrin um einen Fantasy Roman, der schon sehr an High Fantasy heran reicht, daher möchte ich Euch bitten, Euch nur zu bewerben, wenn Ihr sicher seid, das Buch auch lesen zu wollen. Denn High Fantasy ist nicht jedermanns Sache.

Folgende Bedingungen habe ich: 



























1. Das Buch wird als Maxibrief oder Päckchen verschickt. Bitte nicht als Büchersendung!

2. Das Buch ist nie länger als 14 Tage an einem Ort.
3. Ich bekomme bei Erhalt und Versand eine Mitteilung wo das Buch gerade ist. 
Email: julias-lesewelt@gmx.de
4. Das Buch wird sorgsam behandelt, damit es beim nächsten Leser auch noch gelesen werden kann und nicht die Seiten fehlen.
5. Dass das Buch natürlich weiter geschickt wird, muss ich ja nicht erwähnen, schließlich ist es ein Wanderbuch! 😉 
6. Zu dem Buch lege ich ein kleines Notizbüchlein, ich würde mich freuen, wenn ihr darin kurz eure Meinungen äußert über das Buch. Das ist aber kein Muss!

Ansonsten sollte jeder einfach Spaß haben beim lesen 😉
Bitte tragt euch unten in das Formular ein, wenn ihr mitlesen wollt. Dann kann ich das Buch schnell verschicken.