Monat: März 2014

Stephis Neuzugänge März

Also 😉 Sagen wir mal so…ich kann nichts dafür 😉 Zumindest ist es nicht ganz so schlimm wie im Februar…UND….ich habe nur Black Dagger 22 gekauft, der Rest sind alles Tausch oder Wichtelsachen!!!

Aber seht selbst:

Sohn der Dunkelheit J.R.ward 978-3-453-31519-8 Black Dagger 22
Magische Töchter Justine Larbalesrier 978-3-570-30369-6 Band 2
Vittorio Anne Rice 978-3-596-15337-4
Kismet Knight Vampirpsychologin Lynda Hilburn 978-3-426-28302-8
Das Lied von Malonia Catherine Banner 978-3-7645-3000-6
Der Übergang Justin Cronin 978-3-442-46937-6
Splitterherz Bettina Belitz 978-3-8390-0105-9
Rendevous am Höllentor Katie Mac Alister 978-3-863-65501-3 Dragon Love 3
Schloss der Engel Jessica & Diana Itterheim 978-3-7466-2855-4 Band 1
Die Entführung Moira Young 978-3-8414-2142-5 Band 1 Dust Lands

Rezension zu Verliebt in Hollyhill von Alexandra Pilz

Autor/in: Alexandra Pilz
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungstermin: 17.03.2014
Seiten: 384
Genre: Fantasy
Buch erwerben *klick





Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten!

Autor/in

Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman „Zurück nach Hollyhill“ war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg.




Klappentext

Werden Matt und Emily diesmal für immer zueinanderfinden?Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …

Meine Meinung

Ich durfte dieses tolle Buch für die Blogtour lesen. Vielen Dank dafür an den Heyne Verlag. 
Den ersten Teil fand ich schon wirklich toll. Das Cover ist ebenso ansprechend wie das vorherige. Ich muss sagen mir persönlich die Farbwahl beim zweiten Band besser gefällt, in blau sieht das Buch einfach noch besser aus. 
Der Leser ist von Anfang an wieder in Hollhill. Ohne große Umschweife sind wir wieder am Ort des Geschehens, endlich wieder vereint mit Matt und Emily. Durch den flüssigen Schreibstil lesen sich die Seiten wahnsinnig schnell weg. 
Nachdem Emily und Matt sich im ersten Band am Ende doch näher gekommen sind erwartete man doch, dass die beiden nun glücklich sind. Doch dann stellen die beiden fest, dass alles, vor allem ihre Liebe, nicht so einfach ist. Matt wehrt sich noch immer, denn er weiß, dass Emily bald wieder fort sein wird. Er hält sie vom bleiben ab. Aus seiner Sicht wäre es falsch, wenn Emily bleiben würde. Emily hingegen ist wie vor den Kopf gestoßen, weil Matt sie so von sich stößt. Sie versteht nicht was passiert ist. Hat sie alles nur geträumt?
Der zweite Teil ist auch wieder geprägt durch eine rasante und spannende Handlung. Ich mochte die Verknüpfungen des Geschehens sehr. Alles ist für den Leser undurchsichtig verwoben, so hat man wirklich Spaß beim Lesen, weil man als Leser nicht das Ende erahnen kann. 
Im zweiten Teil sticht die deutlich gereifte Emily hervor. In diesem Band ist sie nicht mehr nur das wehrlose Mädchen, sie ist stark, geht im 18.  Jahrhundert ihren Weg und lässt sich nicht davon abhalten ihre eigenen Ermittlungen anzustellen. 
Ich freue mich auf den dritten Band und bin gespannt wohin Alexandra Pilz uns in diesem führt. 


Fazit


Hollyhill ist wieder da und nimmt uns mit auf eine tolle Reise!


Blogtour „Verliebt in Hollyhill“ von Alexandra Pilz

Für diesen Beitrag habe ich mich aus meiner Leseecke los gerissen und auf die Socken gemacht, in das Dorf das durch die Zeit reisen kann, Hollyhill.
Ich bin sehr froh, dass Matt und Emily mich bereits erwartet haben. Schließlich hätte ich den Weg sonst gar nicht gefunden.
Ich muss sagen, dass ich glücklich war, dass Hollyhill mit mir als Besucher nicht einfach verschwinden konnte. Sonst hätte ich mich sicherlich nicht auf diese Reise gemacht. Ich mag Robin Hood, aber ich möchte wirklich nicht im Sherwood Forrest übernachten!
Nun sitze ich also Matt und Emily gegenüber und kann es noch gar nicht fassen. Ich finde Matt sieht noch viel besser aus als er beschrieben wird und das bemerke ich vor allem an den heimlichen Blicken die Emily ihm zuwirft, aber natürlich tue ich so als hätte ich nichts gesehen.

„Ich freue mich wahnsinnig, dass ich euch hier besuchen darf und vor allem, dass ich Euch überhaupt treffen kann. Ihr seid also wirklich mal an Ort und Stelle geblieben?!“

Matt lächelt charmant “ Ja Julia, und wenn es gut läuft bleiben wir auch noch ein paar Tage im Jahr 2014″


„Das freut mich zu hören Matt!“
„Emily, du bist ja noch nicht so geübt im Zeitreisen. Was war denn bei der letzten Zeitreise das schlimmste für dich?“

„Ganz ehrlich? Wir waren im Jahr 1811. Die Toiletten waren furchtbar, das Wasser für die Badewanne musste ich aufkochen, du meine Güte, in diesem Jahrhundert wurde wahnsinnig viel gearbeitet für ein wenig Körperpflege!“


„War es für dich auch so furchtbar Matt? Oder ist es für dich schon Gewohnheit?“

„Eigentlich nicht, ich mag Pferde, daher bin ich in diesem Jahrhundert wirklich gut ausgekommen. Aber ich kann Emily schon verstehen, als Frau ist es doch schwieriger im 18. Jahrhundert.“


„Emily, du hast ja generell noch nicht so viel Übung mit den Zeitreisen, liegt es an den Veränderungen oder an der Kleidung die Joe für euch sammelt und zusammen stellt?“

„Ach Julia, ehrlich. Ich liebe Joe, so wie ich jeden Bewohner von Hollyhill liebe. Aber ich mag keine Korsetts. Das ist etwas, dass ich absolut nicht vermisse in der heutigen Zeit“

„Dabei siehst du wirklich toll aus in einem Korsett und einem Rock Emily“ wirft Matt schmunzelnd ein


Ich muss lächeln, die beiden sind einfach wie Feuer und Wasser, sie necken sich und doch merkt man direkt, wie viel sie einander bedeuten. Eine ganz besondere Beziehung wie ich finde
Aber bevor wir zum harten Kern kommen wollen wir doch auch noch ein paar andere interessante Informationen aus den beiden heraus bekommen.

„Emily, wie ist denn das Verhältnis zu deiner Großmutter Rose mittlerweile? Habt ihr euch zusammen gerauft?“


„Ja“ sagt Emily und ihre Augen glänzen dabei wie Sterne. „Nach dem anfänglichen Schock, der uns beide wirklich gelähmt hat, haben wir viel geredet und ich liebe sie ebenso wie den Rest meiner neuen Familie.“ 


Ich freue mich für euch beide Emily. Und nun zum Schluss noch die eine Frage die uns alle interessiert:

„Matt, wirst du deine zukünftigen Reisen mit Emily planen? Oder geht ihr getrennte Wege?“

Man sieht sofort wie unangenehm den beiden diese Frage ist. Die Gesichter der beiden werden in ein warmes Rot getaucht.

Also Julia, das ist…..wie soll ich sagen. Emily, magst du mir nicht helfen bitte?“ 

„Ehrlich gesagt würde ich deine Antwort auch gerne hören Matt, daher werde ich nichts sagen sondern nur zuhören. „


Emily lächelt. Matt hingegen wirkt wie nach einem Langstreckenlauf, völlig aus der Puste.


An diesem Punkt muss ich sagen konnten wir kein Interview mehr führen. Emily und ich haben so wahnsinnig über Matt gelacht über seine wirklich beeindruckende Kunst sich zu verhaspeln. Es war einfach köstlich.


Nach unserem Lachanfall musste ich Hollyhill leider wieder verlassen. Matt hat sich leider nicht mehr zu meiner Frage geäußert. Daher bleibt uns allen nur eine Möglichkeit:
Diese tolle Reihe vom ersten bis zum hoffentlich bald erscheinenden letzten Teil zu lesen!


Hier kommt Ihr zu meiner Rezi vom 2. Teil:Rezension zu verliebt in Hollyhill

Ich hoffe unser Interview hat euch gefallen und ihr habt Lust auf die Bücher bekommen. Es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen. Um dabei zu sein braucht ihr nur folgendes zu tun: 

Ihr findet in jedem Blogtour-Beitrag einen roten, fett gedruckten Buchstaben.Am Ende der Tour solltet ihr also 8 Buchstaben gefunden haben, die ihr zu einem Wort zusammen setzen müsst.

Dieses Lösungswort könnt ihr dann auf einem der Blogs in das Gewinnspiel-Formular, auf jedem teilnehmendem Blog unter dem Tourbeitrag, eintragen. 



Auf welchem Blog ihr das Formular ausfüllt und abschickt ist dabei völlig egal, jeder kann einmal teilnehmen.
Der Gewinner wird dann am selben Abend bekannt gegeben! 
Einsendeschluss ist Dienstag der 1.April um 18Uhr.




Start der Blogtour „Verliebt in Hollyhill“

Heute startet die Blogtour zu „Verliebt in Hollyhill“ von Alexandra Pilz und zwar auf Angy´s Buecherhimmel.

Zu dieser tollen Tour gibt es natürlich auch ein Gewinnspiel. Und so könnt ihr teilnehmen:

Ihr findet in jedem Blogtour-Beitrag einen roten, fett gedruckten Buchstaben.
Am Ende der Tour solltet ihr also 8 Buchstaben gefunden haben, die ihr zu einem Wort zusammen setzen müsst.

Dieses Lösungswort könnt ihr dann auf einem der Blogs in das Gewinnspiel-Formular, auf jedem teilnehmendem Blog unter dem Tourbeitrag, eintragen. 

Auf welchem Blog ihr das Formular ausfüllt und abschickt ist dabei völlig egal, jeder kann einmal teilnehmen.
Einsendeschluss ist Dienstag der 1.April um 18Uhr.


Der Gewinner wird dann am selben Abend bekannt gegeben! 

Und nun wünschen  wir Euch viel Spaß mit den tollen Tourbeiträgen. 


 

Rezension zu Töchter des Mondes – Cate – von Jessica Spotswood

Autor/in: Jessica Spotswood
Format: Hörbuch 298 Minuten
Genre: Fantasy
Reihe: ja

Hörbuch erwerben *klick








Autor/in


Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C. “Töchter des Mondes – Cate” ist Jessicas erster Roman. Der zweite Band – Sternenfluch – ist am 09.08.2013 erschienen. 


gelesen von 

Nana Spier, geboren am 02.04.1971, ist die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sarah Michelle Gellar und vielen anderen. Sie interpretiert die unterschiedlichsten Hörbuchtexte mit adäquatem Gefühl und dramatischem Gespür. Sie lebt in Berlin.


Klappentext


Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen werden verfolgt und verbannt. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Der mitreißende, wundervoll erzählte Auftakt einer Trilogie um Magie, Abenteuer und Romantik.


Meine Meinung

Ich habe das Buch damals nach dem erscheinen gelesen, aber da Teil 2 so lange auf sich warten ließ habe ich mir gedacht eine Auffrischung wäre toll. Warum also nicht einmal das Hörbuch verinnerlichen und das habe ich getan.
Mir gefällt die Stimme von Nana Spier wirklich gut und ich finde sie perfekt gewählt für dieses Buch.
Cate und ihre Schwestern, Tess und Maura sind Hexen. Aber die Welt in der sie leben macht Jagd auf Hexen, also müssen sie dafür Sorgen, dass sie unerkannt bleiben. Ihre Mutter ist früh verstorben, also kümmert Cate sich um ihre Schwestern, da ihr Vater viel beruflich unterwegs ist. Doch Cate steht vor der größten Entscheidung ihres Lebens. Soll sie heiraten oder sollte sie doch lieber der Schwesternschaft beitreten? Aber wie soll sie dann ihre Schwestern beschützen?
Ich fand die Zeit und die Welt von Cate und ihren Schwestern toll beschrieben. Der Stil der Gebäude passt unglaublich gut hinein in die Bilder die einem im Kopf heranwachsen. Auch die Kleidung wird gut erklärt, man hat also im Kopf wirklich seine ganz eigenen Bilder.
Die drei Schwestern sind sehr verschieden und so bekommt die Geschichte ihren eigenen Charme, da jede der Protagonistinnen etwas in die Story fließen lässt.
Auch die Herren in diesem Buch können sich wirklich sehen lassen. Cate muss ja einfach hin und her gerissen sein. Für wen sie sich entscheidet? Pssst…
Der Spannungspegel war gut. Cate stellt Nachforschungen an, kommt der Wahrheit näher und am Ende wird es sehr dramatisch!
Ich freue mich auf den zweiten Band, der schon vor mir liegt und nicht mehr lange warten muss!

Fazit

Eine unwiderstehliche Geschichte mit viel Magie und Liebe!