Rezension zu Nr. 799 von Yuna Stern

Nr. 799

Titel: Nr. 799
Autor/in: Yuna Stern
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 07.11.2013
Seiten: 205 (Print)
Genre: Fantasy
nur als Ebook erhältlich

Autor/in

Yuna Stern wurde 1990 geboren und ist Psychologiestudentin in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt und  erfindet schon Geschichten seit ihrer Kindheit. Zur Zeit arbeitet sie an ihrem nächsten Romanprojekt.

Inhalt

Nr. 799 alias Hanna hatte einen Autounfall und starb dabei. Sie ist in die Anstalt gekommen. Die Anstalt ist eine Einrichtung für Überführer. Überführer sind zuständig Seelen in das Licht zu befördern. Allerdings ist nur jemand ein richtiger Überführer, der sich an sein früheres Leben nicht erinnern kann. Und bei Hanna ist genau dass das Problem. Sie kann sich in Fetzen an ihr Leben erinnern und als sie Nr. 800 trifft erinnert sie sich auch wieder an die Liebe…

Erster Satz

Ich blinzelte.

Meine Meinung

Ich fand sowohl das Cover als auch den Klappentext ansprechend. Leider muss ich sagen, ich war sowohl beim Lesen als auch nach dem Ende etwas verwirrt.

Der Schreibstil ist schon flüssig, er besteht aus einfachen Worten. Aber ich fand den Schreibstil etwas verwirrend. Das gehörte wohl in die Story, aber ich fand es super anstrengend in die Story zu kommen, weil einem als Leser ständig unklar ist worum es eigentlich geht. Man stolpert von Kapitel zu Kapitel, aber so richtig den Durchblick hat man nicht.

Die Geschichte von Hanna und David, vor allem die Gefühle waren ziemlich platt. Nach und nach kommt ja die Vorgeschichte raus, dann versteht man einiges, aber ab einem gewissen Punkt, ich sag mal ab der 100sten Seite wird die Story vorhersehbar. Zumindest für mich.

Ich finde die Grundidee der Story gut, da kann man nichts sagen, aber die Umsetzung ist, finde ich zumindest ist gar nicht gelungen.

Als Leser ist man verwirrt und am Ende überhaupt nicht zufrieden mit der Story. Vor allem weil das Ende so, hach wie soll ich es sagen. Es gibt da eine große Erkenntnis am Ende, doch irgendwie sind immer noch viele Fragen offen.

Wirklich sehr schade.

Fazit

Dieses Debüt konnte mich gar nicht überzeugen. 

4 thoughts on “Rezension zu Nr. 799 von Yuna Stern

  1. Na diesen Monat waren es ja nur Light & Darkness und Nr. 799 😉 Der liebe Carlsen Verlag bzw. Impress stellen mir die zur Verfügung 😉 aber auch sonst lese ich die wirklich gerne. Das sind immer tolle neue Ideen 😉 Magst du die nicht so gerne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.